Bewerbungsseminar des Jugendmigrationsdienstes war erfolgreich

//farm1.static.flickr.com/235/524540694_d9128a168c 
(Foto: jmd)

In den Räumen des Jugendmigrationsdienst (JMD) Hof-Feldbach in Dillenburg fand vor kurzem ein Bewerbungsseminar für Jugendliche mit Migrationshintergrund statt. Herr Liening vom JMD hat dazu folgenden Bericht verfasst:

Nach wie vor zählen gute Kenntnisse über das Bewerbungsverfahren zu den entscheidenden Voraussetzungen für eine erfolgreiche berufliche Eingliederung junger Menschen in die Arbeitswelt. Junge Menschen sollten vor ihrem Schulabschluss in der Lage sein, ihre Bewerbungen vor dem Hintergrund der jeweils aktuellsten Verfahrensweisen konstruktiv und positiv zu gestalten.

Ausgehend von einem ganzheitlichen Ansatz, der sich an den Kompetenzen und Ressourcen von Jugendlichen orientiert, wurde im Jugendmigrationsdienst Hof-Feldbach das Konzept eines Bewerbungsseminars mit dem Titel „jmd-job-xpert“ entworfen.

Aufgrund der guten Kooperation zwischen dem Jugendmigrationsdienst (JMD) des Diakonisches Werkes Dillenburg-Herborn und der Stadtjugendpflege Dillenburg gelang es kurzfristig das Bewerbungsseminar des Jugendmigrationsdienstes „jmd-job-xpert“ an drei Terminen mit insgesamt acht Teilnehmern im Jugendhaus stattfinden zu lassen. Den Teilnehmern wurden in einem ersten Teil ausführlich die wichtigen Aspekte der Stellensuche und der schriftlichen Bewerbung verdeutlicht. An den weiteren Abenden wurden dann die Themen Telefonate mit Betrieben, Einstellungstests, das Vorstellungsgespräch und allgemeine Kommunikationstipps besprochen.

Neben vielen Hinweisen und Tipps wurden auch zahlreiche Übungen und Rollenspiele durchgeführt, so dass die Jugendlichen unterschiedliche Lernerfahrungen und Erkenntnisse auch über das eigene Verhalten gewinnen konnten. Zum Abschluss erhielten alle Teilnehmer ein Zertifikat, dass sie wiederum bei Bewerbungen verwenden können.

Nach Abschluss des Seminars besteht für die Teilnehmer (wie natürlich auch für alle anderen beratungssuchenden Jugendlichen) nunmehr die Möglichkeit einer individuellen Förder- und Hilfeplanung im JMD.

Die Ziele dieser sozialpädagogischen Begleitung und Beratung können nur erreicht werden, wenn diese in ein jugendspezifisches, interkulturelles Netzwerk eingebettet sind. Daher setzen alle Verantwortlichen auch weiterhin auf eine gute Kooperation und gemeinsame Maßnahmen.

Nähere Informationen zu allen Angeboten des Jugendmigrationsdienstes gibt es bei Herrn Rainer Liening im JMD, Hof-Feldbachstr. 11 in Dillenburg, Tel.: und Fax: 02771-801261, EmaIl: jmd@dwdh.de, Internet: www.dwdh.de und www.jugendmigrationsdienste.de.

Informationen zu den Angeboten der Stadtjugendpflege sind im Internet unter www.stadtjugendpflege-dillenburg.de oder der Tel.-Nr.: 02771-32085-0 bei Herrn Oliver Conraths und Frau Anna Schaffner erhältlich.

Mehr zum Thema: ,

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Haben Sie Fragen? Hier können Sie Ihren Kommentare hinterlassen:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s