Werbeanzeigen

Kochduell: Bei ökumenischer Aktion ging es FAIR zu

Die Evangelische Dekanatsjugend und die Katholische Fachstelle für Jugendarbeit haben in der Lehrküche der Comeniusschule Herborn zu einem Kochduell mit fair gehandelten Lebensmitteln im Rahmen der Fairen Wochen eingeladen. Die beiden Jugendreferentinnen Barbara Maage von der Evangelischen Jugend und Therese Weleda von der Katholischen Fachstelle begrüßten die Jugendlichen in der Schulküche der Comeniusschule Herborn mit einem Cocktail aus fair gehandelten Säften. Danach wurden die Spielregeln erklärt. Die Jugendlichen sollten in Zweier- oder Dreier-Teams ein komplettes Menü mit Vor-, Haupt und Nachspeise zaubern. Die dazu nötigen Zutaten kamen aus dem Eine-Welt-Laden Herborn und standen auf einem Tisch bereit: Bananen, Reis, Cashew-Nüsse, Quinua, Mango-Streifen, Datteln, Honig, Zimt und noch weitere gute Sachen. Doro Spanke aus Dillenburg stellte die Zutaten kurz vor und gab einige Hintergrundinfos zum Anbau und Herkunftsland. Und dann ging es auch schon los. Die Teams „Küchenkrieger“, „Die letzten überlebenden Dodos“ und „Cous Cous Kuss“ haben geschnippselt, gebrutzelt, gerührt und gewürzt. In eineinhalb Stunden entstanden aus dem Chaos mit viel Kreativität und Geschick neun leckere Gerichte. Bei Fragen stand der ehemalige Koch und stellvertretende Jugendsprecher Tassilo Richter aus Herborn mit Rat und Tat zur Seite. Untermalt wurde das Ganze mit afrikanischer Musik, Trommelklängen und Fotos von der Partnerschaftsregion des Evangelischen Dekanates Herborn aus Tansania. Als Jury-Mitglied war auch Peter Fischedick vom Bund der deutschen katholischen Jugend (BDKJ) aus Limburg angereist. Er brachte unter anderem den Schokoriegel „Black and white“ für alle Teilnehmenden mit, der im Rahmen der Partnerschaft des Bistum Limburgs mit Kamerun entstanden ist. Nach der Kochphase präsentierten die drei Teams der Jury, bestehend aus Tassilo Richter, Peter Fischedick, Barabara Maage und Therese Weleda, ihre Köstlichkeiten. Unter anderem konnte sich die Jury überzeugen von der Vorspeise der Küchenkrieger mit Namen „alles Banane“. Einen originellen Namen hatte sich das „Cous Cous Kuss-Team“ für ihre exotische Nachspeise überlegt: „Dolle, volle Rolle“, ein gefüllter Crepe mit Nüssen, Mango und einem Hauch Chili-Schote. Nach einer Kostprobe der Jury konnten sich alle an den neun Köstlichkeiten satt essen. Am Ende der Veranstaltung stand die Prämierung des besten Teams. Das Cous Cous Kuss-Team errang den ersten Platz. Satt, fröhlich und ausgelassen machten sich die Teilnehmenden auf den Heimweg. Michael Tielsch aus Herborn sagte: „Ich finde es toll, dass wir zusammen ökumenisch kochen.“

Nähere Informationen bei Barbara Maage, Evangelische Jugend im Dekanat Herborn, Telefon 02772 / 22 86.

(Newsletter der Dekanate Dillenburg & Herborn)

Werbeanzeigen

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Haben Sie Fragen? Hier können Sie Ihren Kommentare hinterlassen:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s