Werbeanzeigen

100 Jahre „Gebetswoche für die Einheit der Christen“

Die Allianz-Gebetswoche ist gerade zu Ende gegangen, in manchen Gemeinden im Dekanat Dillenburg — z.B. in Allendorf, Ewersbach, Eibelshausen, Haiger und Hirzenhain — findet sie diese Woche erst statt. In unserer Region weithin unbekannt ist hingegen die „Gebetswoche für die Einheit der Christen„, die in dieser Woche am 18. Januar beginnt. In diesem Jahr feiert sie ihr 100jähriges Jubiläum. Kersten Storch, eine lutherische Pastorin aus Deutschland, die an der Vorbereitung der liturgischen Materialien für diese Gebetswoche mitwirkt, schreibt dazu:

Die Wurzeln der Gebetswoche für die Einheit der Christen reichen zurück bis in die Anfänge des 19. Jahrhunderts. Mehr als hundert Jahre lang hatte es bereits hier und dort Initiativen für gemeinsame Gebete mit Christen anderer Konfessionen für die Einheit der Kirche gegeben, als 1908 ein Priester und eine Ordensfrau, beide Anglikaner, in Graymoor (Garrison, New York) die Öffentlichkeit zur ersten Gebetsoktav für die Einheit der Kirche einluden. Pater Paul Wattson und Mutter Lurana White, Mitbegründer der Society of the Atonement, einer kleinen religiösen Gemeinschaft franziskanischer Prägung, wählten als Datum für die Gebetsoktav die Zeit vom 18. Januar bis zum 25. Januar.

Mehr zum Thema „Gebetswoche für die Einheit der Christen“:

Werbeanzeigen

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Haben Sie Fragen? Hier können Sie Ihren Kommentare hinterlassen:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s