Werbeanzeigen

Weltweites Gotteslob auf YouTube

Zugegeben: Auf dem Internet-Videoportal YouTube gibt es viel Mist. Aber manchmal findet man auch echte Perlen. In meiner Videosammlung „One in Christ Videos“ habe ich vieles davon verlinkt, damit auch andere was davon haben bzw. nicht so lange suchen müssen. Weiterlesen

Werbeanzeigen

Faire Woche 2008

Vom 15. bis 28. September 2008 findet die „Faire Woche 2008“ statt. Diesmal steht sie unter dem Leitmotiv „“Doppelt gut! Bio im Fairen Handel“. Wieder sind zahlreiche Veranstaltungen von Weltläden, Aktionsgruppen, Supermärkten, Kantinen und Einzelpersonen geplant, mit dem gemeinsamen Ziel, den Fairen Handel in Deutschland noch stärker ins öffentliche Bewußtsein zu rücken.

(Grafik: Faire Woche 2008)

Seit Anfang Mai können Beteiligte ihre Veranstaltungen in den Faire Woche-Aktionskalender eintragen und im Anschluss kostenfreie Aktionsmaterialien bestellen.

Weitere Informationen gibt es auf der Webseite der Fairen Woche

Deutscher Pfarrer bloggt aus Tansania

Schon seit 1991 besteht zwischen dem evangelisch-lutherischen Dekanat Biedenkopf und dem Kituntu-Distrikt in Tansania eine Partnerschaft. Pfarrer Jörg Stähler, der Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde in Wallau bei Biedenkopf, nimmt seinen Studienurlaub zum Anlass, um eine Internetseite für die Karagwe Diözese (KAD) der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Tansania zu erstellen, zu der auch der Kituntu-Distrikt zählt. Vorgestern ist er nach Tanzania gereist, um vor Ort mit Vertretern der Kirche die Inhalte für die Webseite zu erarbeiten. In einem Blog will er darüber schreiben, was er bis September in Tansania erlebt und wie das Projekt vorankommt.

Pfarrer Staehlers Blog

Mehr zum Thema Tansania

Reisen ohne unterwegs zu sein

Auf der Homepage des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung findet sich im Service-Bereich unter anderem auch eine Kategorie TV- und Hörfunk-Tipps. Die Autoren dieses Service schreiben dazu:

„Sie wollen reisen ohne unterwegs zu sein? Sie möchten mehr erfahren über fremde Gesellschaften und Kulturen? Sie interessieren sich für die Hintergründe der wirtschaftlichen und politischen Lage in Entwicklungsländern? Dann sind die „TV Tipps“, die die Zeitschrift „eins-Entwicklungspolitik“ für Sie zusammengestellt hat, ein nützlicher Wegweiser.“

Die TV-Tipps und die Hörfunk-Tipps sind sehr übersichtlich nach Sendern und Sendezeiten angeordnet und zeigen jeweils für zehn Tage im Voraus, was es an sehens- und hörenswerten Sendungen gibt.

Bild: Manwalk, www.pixelio.de

Ferienangebote des JMD Hof-Feldbach

Der Jugendmigrationsdienst Hof-Feldbach der Diakonie in Dillenburg bietet in den Sommerferien diverse Freizeitaktivitäten für Jugendliche an. Vorgesehen sind Ausflüge in verschiedene Städte (Frankfurt, Siegen, Köln), sportliche Aktivitäten (Volleyballturnier, Schwimmen), ein Grillabend, ein DVD-Abend mit Großbildübertragung sowie ein Sommerfest. Weiterlesen

Eine Begegnung mit dem Bischof der GKPS

Am vergangenen Montag, 10. Juni 2008, hat der Bischof der Simalungun-Batak-Kirche (GKPS) in Nord-Sumatra, Ephorus Belman Purba Dasuha , zusammen mit seiner Frau das Evangelische Dekanat Bad Marienberg besucht. Im Rahmen der Vollversammlung der VEM (Vereinte Evangelischen Mission) in Borkum vom 14. – 22. Juni hält sich Bischof Dasuha z. Zt. in Deutschland auf. Weiterlesen

Auf Spurensuche — Erstes Teilstück des Missionswanderwegs Nord-Nassau wird eröffnet

Zur Eröffnung des ersten Teilstückes des Missionswanderwegs Nord-Nassau laden die Evangelischen Dekanate Bad Marienberg und Dillenburg der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau und die Vereinte Evangelische Mission (VEM) am Samstag, 20. September 2008 ein. Startort ist — je nach Kondition der Wanderer — die Kirche von Liebenscheid (9 Uhr), Rabenscheid (11 Uhr) oder Langenaubach (12.30 Uhr). Ziel ist das evangelische Gemeindehaus in Haiger. Weiterlesen

Interkultureller Talk zum Thema „Familie“

Die Stadt Herborn und der Ausländerbeirat der Stadt Herborn luden am vergangenen Samstag, 7. Juni 2008, zum Herborner Familientag 2008 ein. An diesem Tag gab es am Schießplatz in Herborn von 10.00 Uhr bis Mitternacht viele Angebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Teil der Veranstaltung war auch eine interkulturelle Talkrunde zum Thema „Wie wichtig ist eine Familie?“ Die Talkrunde, die von Dr. Uwe Seibert (Fachstelle Mission und Ökumene im Dekanat Dillenburg) moderiert wurde, begann mit etwas Verspätung gegen 15.00 Uhr und endete kurz nach 16.00 Uhr.

Neben den Talkgästen — Nabi Demirkan (Sozial- und Integrationsberater der AWO Wetzlar), Yilmaz Memisoglu (Vorsitzender des Landesausländerbeirats Hessen) und Pfarrer Wolfgang Wendel (Studienleiter im Religionspädagogischen Amt der EKHN in Herborn) waren leider nur wenige Interessierte zu dieser gemütlichen Talkrunde gekommen, die in einem echten Nomadenzelt stattfand. Dennoch hatten wir sehr gute Gespräche: „Was bedeutet mir Familie?“, „Welche Belastungen müssen Familien heute aushalten?“ und „Was brauchen Familien?“ — diese und ähnliche Fragen wurden in der Kürze der Zeit besprochen.

Ein echtes Nomadenzelt bildete das passende Ambiente für einen interkulturellen Talk zum Thema Familie (Foto: Uwe Seibert)

Die Beteiligten sprachen am Ende den Wunsch aus, dass bald wieder eine solche Talkrunde stattfinden möge.

Warum der Begriff Islamphobie nichts taugt

Der Begriff Islamphobie taugt eigentlich nichts. Denn mit diesem Konzept werden unterschiedslos irrationale und rationale Ängste in Bezug auf den Islam zu einer psychischen Krankheit erklärt. Eine Phobie aber nimmt einen Menschen in Beschlag und verstellt zugleich die Antwort auf die Frage, ob es sich nicht eventuell um ideologische Voreingenommenheit handelt. > mehr.

Ein Gastbeitrag von Marc Gerlach (erstmals veröffentlicht bei theologisch.com).

Foto:sailing-ronn-between-two-shores, flickr.com

„Auch der Papst muss beichten“

Letzten Mittwoch fand in der „Arche“ in Eibelshausen ein Treffen des Ökumenischen Gesprächskreis zum Thema „Der Papst als Nachfolger Petri“ statt. In diesem schönen neuen Anbau an die Evangelische Kirche in Eibelshausen trafen wir uns diesmal mit 40 Leuten (neuer Rekord!), wobei evangelische und katholische Christen etwa gleich stark vertreten waren.

Pfarrer Stefan Peter von der katholischen Pfarrgemeinde Herz Jesu in Dillenburg hielt zu Anfang ein Kurzreferat zum Thema. Er ging darin auf Aussagen der Bibel zur Rolle des Petrus, die apostolische Sukzession, das Amtsverständnis der römisch-katholischen Kirche und das „Unfehlbarkeitsdogma“ ein . In einem Ausblick ging es am Ende um die Frage der Einheit der Kirche.

Im Anschluss hatten wir einen lebhaften und informativen Austausch. Eine Frage, die uns dabei beschäftigte, war unter anderem die nach dem Kirchenverständnis der katholischen Kirche — ein Thema, mit dem wir uns im vorigen Jahr schon einmal beschäftigt hatten.

Lange sprachen wir über das „Unfehlbarkeitsdogma„. Pfarrer Peter erklärte, dass es dabei nicht um die „Unfehlbarkeit des Papstes“ gehe (Zitat: „Auch der Papst muss beichten“), sondern um das Vertrauen auf die Wahrheit des Glaubens. Also nicht: „der unfehlbare Papst verkündet den Glauben“, sondern: „der Papst verkündet den unfehlbaren Glauben“.

In diesem Jahr werden noch zwei weitere Treffen des Ökumenischen Gesprächskreis stattfinden. Am 23. Juli wollen wir uns mit der „Taufe“ beschäftigen, am 24. September mit dem „Abendmahl“. Die Orte dieser Treffen werden noch bekannt gegeben.

Weil ein weiteres ursprünglich für den 26. November angesetztes Treffen sich mit einem Benefizabend zugunsten der Aktion Brot für die Welt in Rittershausen überschneidet, haben wir beschlossen, an diesem Abend auch dorthin zu gehen.

Der ökumenische Gesprächskreis findet alle zwei Monate, Mittwochabends von 19.30 bis 21.30 Uhr und an wechselnden Orten im Dekanat Dillenburg statt. Die Teilnahme ist unverbindlich und für Christen aller Konfessionen und geistlichen Prägungen offen.

Weitere Fragen zu dem Gesprächskreis beantwortet

Dr. Uwe Seibert
Ev. Dekanat Dillenburg
Fachstelle Mission und Ökumene
Friedrichstraße2
35683 Dillenburg
Telefon 02771 / 800367
Mail: U.Seibert@ev-dill.de