Verleihung der „Charlotte-Petersen-Medaille“ 2009

Die Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit (GCJZ) Dillenburg lädt ein zur öffentlichen Verleihung der „Charlotte-Petersen-Medaille“ 2009 der Stadt Dillenburg am kommenden Mittwoch, 1.  Juli 2009 um 19.00 Uhr im Großen Saal der Stadthalle Dillenburg.

In Anerkennung und Würdigung des großen Einsatzes der Dillenburger Journalistin Charlotte Petersen für die Überlebenden des Konzentrationslagers Wapniarka, die Versöhnung zwischen Christen und Juden sowie die Verständigung von Menschen verschiedener Religionen stiftet die Stadt Dillenburg seit 2003 die „Charlotte-Petersen-Medaille“. Verliehen wird die Auszeichnung alle zwei Jahre an Personen, die im Sinne von Charlotte Petersen wirken oder gewirkt haben.

In diesem Jahr erhält die Charlotte-Petersen-Medaille Landesrabbiner Dr.
Henry G. Brandt. Die Laudatio wird der katholische Theologe Prof. Dr. Hanspeter Heinz (Augsburg) halten. Musikalisch umrahmt wird die feierliche Preisverleihung von dem jüdischen Klarinettisten Roman Kuperschmidt (Frankfurt).

(Quelle: GCJZ Dillenburg e.V.)

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Haben Sie Fragen? Hier können Sie Ihren Kommentare hinterlassen:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s