Hilfe für die Erdbebenopfer auf Sumatra

Nach dem verheerenden Erdbeben am 30. September wird die Zahl der Todesopfer in Indonesien ständig nach oben korrigiert. Das Erdbeben brachte Häuser, Schulen, Kirchen und Krankenhäuser zum Einsturz. Es wird befürchtet, dass noch immer Tausende Opfer unter den Trümmern liegen. „Die Kirchen in der Region helfen, wo sie können“, berichtet Lermiana Girsang. Sie ist die Partnerschaftsreferentin der Simalungun Batak Kirche (GKPS), der Partnerkirche der EKHN und des Dekanats Bad Marienberg. Das Gebiet der GKPS liegt nördlich der betroffenen Region um Padang auf Sumatra und ist nicht unmittelbar vom Erdbeben betroffen. Aber sie, wie viele andere Kirchen der Region auch, helfen bei der Versorgung der Obdachlosen und Verletzten, bei Räumarbeiten, mit Gebet und geistlicher Begleitung.

Als Soforthilfe für die Opfer der Erdbeben auf der Insel Sumatra hat die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) 10.000 Euro bereitgestellt und ein Spendenkonto eingerichtet. Sie bittet um Spenden. Diese werden die Opfer zuverlässig erreichen und sinnvolle Hilfe ermöglichen, denn die EKHN kooperiert dabei mit der Partnerkirche der EKHN auf der betroffenen Insel Sumatra und der Vereinten Evangelischen Mission mit Sitz in Wuppertal, die seit vielen Jahren professionell Hilfsmaßnahmen organisiert und überwacht.

Spenden werden erbeten unter:

EKHN
Konto-Nr. 4.100.000
Evangelische Kreditgenossenschaft Kassel (EKK)
BLZ: 520 604 10
Verwendungszweck: Erdbebenopfer Sumatra

(Pressemeldung der EKHN vom 2. Oktober 2009, Links: Uwe Seibert)

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Haben Sie Fragen? Hier können Sie Ihren Kommentare hinterlassen:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s