Werbeanzeigen

Milchdumping in Kamerun

Aufnahme: Maria Baier D'Orazio / Brot für die Welt

(via: Weltgebetstag) Zum Weltgebetstag 2010 zeigt eine neue Broschüre von „Brot für die Welt“, wie Lebensmitteldumping Frauenexistenzen in Kamerun zerstört. Kamerun, das Weltgebetstagsland 2010, ist – wie fast alle afrikanischen Länder – stark durch die Landwirtschaft geprägt. Von den etwa 18 Millionen Kamerunerinnen und Kamerunern sind drei Viertel in der Landwirtschaft beschäftigt. Da rund 70 Prozent der landwirtschaftlichen Arbeit von Frauen verrichtet wird und sie in der Regel einen Acker zum Anbau von Grundnahrungsmitteln für die Familie selbstständig bewirtschaften, ist das Landleben geprägt von der starken Präsenz von Bäuerinnen. Besonders die Nutztierhaltung ist eine Domäne der Frauen. Doch nach vielen Jahren der Förderung von Tierhalterinnen in der Entwicklungszusammenarbeit fällt nun ein Schatten über diesen Bereich: Europäische Hähnchenteile und europäisches Milchpulver werden massenhaft auf den kamerunischen Märkten angeboten und machen die Verkaufspreise kaputt. Mit dem einheimischen Verkauf von Hühnerfleisch und Milch ging es deshalb bergab und die Bäuerinnen blieben auf ihren Schulden sitzen. Anlässlich des Weltgebetstages 2010 haben „Brot für die Welt“ und der „Evangelische Entwicklungsdienst“ (EED) nun zu dieser Problematik eine Arbeitshilfe heraus gebracht. Sie kann auf den Internetseiten der beiden Organisationen heruntergeladen werden.

Weitere Informationen und Materialien finden Sie unter:
Homepage „Brot für die Welt“, Menüpunkt „Milchdumping in Kamerun“ Broschüre zum Weltgebetstag 2010

Werbeanzeigen

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Haben Sie Fragen? Hier können Sie Ihren Kommentare hinterlassen:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s