Sauberes Trinkwasser ist ein Menschenrecht

(via EKD-Newsletter Nr. 361, 04. August 2010) Die UN-Vollversammlung hat das Recht auf sauberes Trinkwasser als ein Menschenrecht anerkannt. „Brot für die Welt“ begrüßt die Annahme dieser Resolution: Erstens habe kein Land gegen die Resolution gestimmt, so Michael Windfuhr, Leiter des Teams Menschenrechte bei „Brot für die Welt“. „Dadurch werden die Rechte gestärkt.“ Zweitens sei in dem Beschluss auch das Recht auf sanitäre Grundversorgung enthalten, „das bislang selten im Fokus der Vereinten Nationen stand“. Das evangelische Hilfswerk setzt sich seit Jahren für eine verbesserte Anerkennung des Rechts auf Wasser und sanitäre Grundversorgung ein. Mit Arbeitsmaterial zum Thema Wasser unterstützt „Brot für die Welt“ zudem die Auseinandersetzung mit dem Thema in Kirchengemeinden.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Haben Sie Fragen? Hier können Sie Ihren Kommentare hinterlassen:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s