Jahresrückblick 2011

In den Medien ist gerade wieder die Zeit  der Jahresrückblicke zu allen möglichen Themen. Im folgenden hier mein persönlicher Jahresrückblick  2011 mit einigen Ereignissen aus dem Bereich Mission und Ökumene – hier in unserer Region und darüber hinaus. Wenn Sie auf die Links klicken, können Sie die dazugehörigen Artikel (zum Teil hier auf diesem Blog, zum Teil auch auf anderen Webseiten) nochmal nachlesen. Viel Spaß dabei!

Im Januar fand in Herborn ein Treffen von islamischen Geistlichen aus Wetzlar, Herborn und Haiger mit Pfarrern der Rheinischen Kirche und der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) statt, außerdem in Donsbach ein Abend mit der lettischen Musikerin Zaiga Vilde.

Im Februar beschäftigte sich eine Ökumenische Vortragsreihe der evangelischen Kirchengemeinde Herborn und der katholischen Pfarrgemeinde St. Petrus Herborn mit dem Einfluss und der Macht der Medien.

Anfang März fand der Weltgebetstag statt, diesmal zum Thema Chile. In Fellerdilln gabe es ein Seminar der katholischen Kirche zum Thema „Kleine christliche Gemeinschaften“. Außerdem hatten wir im Diakonischen Werk in Dillenburg einen Ökumenischen Gesprächsabend zum Thema „Verrückt – na und?“

Im April veranstaltete das Referat Bildung in der Alten Kapelle in Langenaubach eine Ausstellung mit Werken von Marc Chagall und jüdischen Kultgegenständen, dazu gab es auch interessante Vorträge und Passionsandachten.

Im Mai feierte dieses Blog seinen 5. Geburtstag. in Hirzenhain gab es einen Ökumenischen Gesprächsabend  zum Thema „Ökumenisch Bibellesen“. Außerdem hatte ich die Gelegenheit, die neue Ökumene-Beauftragte der Simalungun-Batak-Kirche (GKPS), Frau Lertina Saragih zu treffen, die anlässlich der Verabschiedung von Propst Karg und der Einführung von Pröpstin Puttkammer in unser Dekanat gekommen war.

Anfang Juni fand in Dresden der 33. Deutsche Evangelische Kirchentag statt. Ende Juni wurde in Genf ein neuer Ethikkodex mit Verhaltensregeln für Missionsarbeit vorgestellt — das erste vom Weltkirchenrat gemeinsam mit Vatikan und Weltweiter Evangelischer Allianz verabschiedete Dokument.

Seit August findet man die Fachstelle Mission und Ökumene auch auf Facebook. In Dillenburg fand ein „Tag der Gemeinden“ statt, den wir im Arbeitskreis „Christliche Vielfalt in Dillenburg“ seit zwei Jahren geplant hatten. Neben der evangelischen und der katholischen Kirche waren daran viele andere Freikirchen und christliche Gruppen beteiligt. Eine Begegnung mit Pastoren und Ältesten von Freikirchen aus unserer Region hatten wir auch bei einem Pfarrkonvent in Ewersbach.

Im September fand der zweite Ökumenische Pilgerweg statt. Eine große ökumenische Gruppe (über 80 Personen) ist diesmal von Hirzenhain nach Eibach gewandert. Zwei Filmabende in Ewersbach zum Thema Pilgern mit anschließendem Gespräch im August dienten als Einstimmung in  dieses gemeinsame Unterwegssein. Für alle, die mitgepilgert sind, gibt es auf www.kkg-st-josef.de zur Erinnerung eine schöne Bildergalerie!

Der Papstbesuch in Deutschland hat leider nicht für neue ökumenische Aufbrüche gesorgt. Katholiken und Protestanten bekräftigten ihre alten Positionen. Fazit der Experten: Zurzeit sind keine großen Fortschritte in Sicht.

Im November fanden in Dillenburg wieder die „Ökumenischen Herbstvorträge“ statt, diesmal zum Thema „„Verantwortung für die Schöpfung“.  Am dritten Abend in der Reihe gab es ein interessantes Podiumsgespräch zum Thema „Schöpfung bewahren“, das ich moderieren durfte. Außerdem fand in Herborn ein  Christlich-jüdisches Bibelgespräch mit Pater Andreas Reichwein und Rabbi Andrew Steimann statt. Bei der Synode des Evangelischen Missionswerks in Südwestdeutschland (EMS) in Mainz haben die Synodalen einstimmig eine neue Satzung und einen neuen Namen beschlossen.

Im Dezember hat die radikal-islamische Boko-Haram-Bewegung in Nigeria mehrere Anschläge gegen christliche Kirchen und andere öffentliche Einrichtungen durchgeführt. Allgemein war es leider kein gutes Jahr für den Frieden in Afrika.

In wenigen Stunden erleben wir den Jahreswechsel. Ich hoffe, dass das neue Jahr neue ökumenische Aufbrüche und weltweit mehr Frieden und Gerechtigkeit bringt und wünsche allen Lesern dieses Blogs ein gutes neues Jahr 2012!
Advertisements

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Haben Sie Fragen? Hier können Sie Ihren Kommentare hinterlassen:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: