40 Jahre EMS

(via ems) Vorgestern, am 28. Januar 2012, hat das EMS seinen 40. Gründungstag begangen. Zum Jahresbeginn hat das 1972 in Landau/Pfalz als „Evangelisches Missionswerk in Südwestdeutschland“ gegründete Werk mit dem Inkrafttreten einer neuen Satzung seinen Namen geändert. Die neue Bezeichnung „Evangelische Mission in Solidarität“ bringt die dynamische Entwicklung der Beziehungen zwischen deutschen Mitgliedern und ausländischen Partnern in den vergangenen vier Jahrzehnten hin zu einer Gemeinschaft gleichberechtigter „Kirchen und Missionen in internationalen Partnerschaft“ zum Ausdruck. Künftig werden die sechs Kirchen – darunter auch die EKHN – und fünf Missionsgesellschaften in Deutschland und der Schweiz sowie die 17 Kirchen in zehn Ländern in Asien, Afrika und dem Nahen Osten als juristisch gleichberechtigte Mitglieder die Entwicklung des Werks gestalten.

Das folgende Grußwort zum Festjahr vom EMS-Generalsekretär Bernhard Dinkelaker findet man auf YouTube:

> Mehr zum Festjahr der EMS:  www.ems-online.org/festjahr

Advertisements

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Haben Sie Fragen? Hier können Sie Ihren Kommentare hinterlassen:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: