Themenabend „Ökumene und Musik“

Im Rahmen der Lutherdekade zur Vorbereitung des Reformationsjubiläums steht das Jahr 2012 für die Evangelische Kirche unter dem Thema „Reformation und Musik“. „Musik war der Herzschlag der Reformation“, sagt der Ratsvorsitzende der EKD, Präses Nikolaus Schneider.

Musik und Singen verbindet aber auch Christen verschiedener Konfessionen. Viele bekannte Kirchenlieder finden sich im Evangelischen Gesangbuch (EG), im Katholischen Gotteslob (GL) und auch in Liederbüchern der verschiedenen Freikirchen. Gemeinsam gesungene Lieder fördern das kirchliche Miteinander, auch wenn theologische Positionen uns unterscheiden.

Singen und Musik verbindet darüber hinaus alle Christen in der weltweiten Ökumene – auch bei unterschiedlichen Musikstilen und Traditionen. Ein Beispiel sind Taizé-Gesänge:

Bei einem Ökumenischen Gesprächs- und Gesangsabend am Donnerstag, 24. Mai, 19.30 Uhr, soll die verbindende Kraft der Kirchenmusik für die Ökumene thematisiert werden. Dekanatskirchenmusiker Günter Emde und der Referent für Mission und Ökumene, Dr. Uwe Seibert, laden ein in das Ev. Gemeindehaus in Dillenburg-Niederscheld (Neugasse).

Kirchenlieder aus aller Welt findet man auf dem YouTube-Kanal „Sounds Of Global Worship“

Advertisements

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Haben Sie Fragen? Hier können Sie Ihren Kommentare hinterlassen:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: