Studientag: Syrien und der Mittlere Osten – ein religiöser Konflikt?

(via Zentrum Ökumene der EKHN) Der aktuelle Konflikt in Syrien, einst Teil eines demokratischen Aufbruchs im Mittleren Osten, scheint sich mehr und mehr zu einem religiös motivierten Konflikt zu entwickeln, dabei hoffen die religiösen Minderheiten auf das bestehende Regime, während die Sunniten für eine Befreiung von der alawitischen Diktatur kämpfen. Aus der Perspektive der westlichen Medien geht es um einen politisch motivierten Befreiungskrieg von einer menschenverachtenden und unterdrückenden Diktatur. Die Christen vor Ort fürchten jedoch die sunnitischen Befreier. Mit Angst blicken sie auf das von Muslimbrüdern beherrschte Ägypten und das Schicksal der zwischen die Fronten geratenen irakischen Christen. Sind die Ängste der syrischen Christen berechtigt? Verlaufen die Fronten tatsächlich zwischen den Religionsgemeinschaften oder gibt es auch Christen im Widerstand?

Ein Studientag soll Mitgliedern der EKHN, die sich im Dialog mit Christen im Nahen und Mittleren Osten beschäftigen oder im islamisch-christlichen Dialog engagiert sind, eine Möglichkeit zur Orientierung bieten. Der Studientag findet am Freitag, 30. November 2012 in den Räumen der Kirchenverwaltung der EKHN in Darmstadt statt.

Weitere Informationen zum Studientag bietet ein Flyer

Advertisements

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Haben Sie Fragen? Hier können Sie Ihren Kommentare hinterlassen:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: