In memoriam Lina Lotz, geb. Becker

(Foto: Archiv- und Museumsstiftung Wuppertal )

Heute ist der Geburtstag von Lina Lotz, geborene Becker, die am 27.11.1879 in Haiger-Langenaubach geboren wurde. Wie August Theis und viele andere Menschen aus dem Westerwald und dem Dillkreis war sie als Missionarin im Dienst der Rheinischen Missionsgesellschaft tätig. Daran erinnert der Missionsweg Nord-Nassau, der 2008 eingerichtet wurde. Allein aus den Dörfern in unmittelbarer Nähe des Missionswegs stammen zwölf Männer und Frauen, unter ihnen auch Lina Lotz, geborene Becker.

Die ehemalige Langenaubacher Kirche (heute: „Alte Kapelle“) in der Dorfmitte war die geistliche Heimat von Lina Becker. 1911, in dem Jahr als die alte Schule (heute zum Teil als Archiv und Museum genutzt) neben der Aubacher Kapelle neu gebaut wurde, wurde Lina Becker nach Nordsumatra (Indonesien) ausgesandt. Dort heiratete sie den Missionar Karl Lotz aus Niederlemp bei Wetzlar. In drei Missionsstationen am Tobasee arbeitete sie an seiner Seite. Sie starb 1927 in Bischoffen, wo ihr Mann nach ihrer Rückkehr aus Nordsumatra eine Pfarrstelle verwaltete.

Advertisements

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Haben Sie Fragen? Hier können Sie Ihren Kommentare hinterlassen:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: