Pläne für 2013

Ein neues Jahr hat begonnen. Schon jetzt sind bei mir für 2013 einige Termine und Projekte „auf dem Schirm“. Einige davon will ich im Folgenden kurz erläutern.

Vom 13. bis 20. Januar findet die Internationale Gebetswoche der Evangelischen Allianz statt. Auch in unserer Region  treffen sich dann viele Menschen aus Kirchengemeinden und Freikirchen, um das Jahr gemeinsam mit Gottes Wort und Gebet zu beginnen. Ich werde diese Zeit nutzen, um einige Gemeinden zu besuchen, die ich noch nicht kenne.

Auch in diesem Jahr soll der Ökumenische Gesprächskreis wieder alle zwei Monate stattfinden. Die folgenden Termine sind geplant: 28.2., 25.4., 27.6., 22.8., 24.10. Für das erste Halbjahr stehen auch schon die Orte, Referenten und Themen fest:

  • 28.2. in Manderbach, Pfr. Michael Kohlbacher: „2000 Jahre Christen am Nil“
  • 25.4. in Donsbach, Pfrn. Bettina Marloth-Claß: „Hospiz – Leben bis zuletzt“
  • 27.6. in Nanzenbach, Prof. Dr. Georg Plasger: „450 Jahre Heidelberger: Was ist wahrer Glaube?“

Am 1. März ist Weltgebetstag, eine der wichtigsten ökumenischen Aktionen in unserer Region. Diesmal kommt die Liturgie aus Frankreich, sie steht unter dem Thema „Ich war fremd – ihr habt mich aufgenommen“. Ich werde wieder in Eibach mit im Einsatz sein, bei einem Infoabend am 22.2. und beim Gottesdienst am 1.3.

Im April sollen in Dillenburg wieder Ökumenische Vorträge stattfinden, außerdem eine Jugend­kulturwoche, die der Arbeitskreis Christliche Vielfalt organisiert. Ende April kommt ein Chor aus Wisła-Głebce zu Besuch.

Anfang Mai findet der 34. Deutsche Evangelische Kirchentag in Hamburg statt. Im Mai kommt außerdem auch eine Besuchergruppe der GKPS nach Deutschland. Bereits Ende Januar treffen sich die Partnerschaftsgruppen aus dem Dekanat Bad Marienberg, Hagen und Solingen zu einem Vorberei­tungs­treffen in Wuppertal, anschließend findet dort ein Partnerschaftsseminar statt. Ich möchte als Vertreter unseres Dekanats daran teilnehmen. Ende Mai findet dann  der 19. Hessische Ökumenische Pilgerweg statt. Diesmal geht es von Marburg nach Homberg/Efze. Eventuell werde ich wieder daran teilnehmen, nachdem ich im letzten Jahr auf den Geschmack gekommen bin.

Am 8. Juni ist ein Besuch im Koptischen Kloster St. Antonius in Kröffelbach geplant. Eine gute Möglichkeit,  mehr über die koptische Spiritualität zu erfahren.

Anfang September fahren wir mit unserem Pfarrkonvent zu einer selbstorganisierten Fortbildung in Straßburg, außerdem soll am 7. September der 4. Ökumenische Pilgerweg stattfinden.

Ich hoffe, ich treffe Sie bei der einen oder anderen der oben genannten Veranstaltungen.

Advertisements

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Haben Sie Fragen? Hier können Sie Ihren Kommentare hinterlassen:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: