Absolutheitsanspruch und Toleranz – Wie bestimmen Religionen ihr Verhältnis zueinander?

Das Zentrum Ökumene der EKHN lädt ein zu der Fortbildungsveranstaltung „Grundkurs Religion“, die sich in diesem Jahr mit dem Thema: „Absolutheitsanspruch und Toleranz – Wie bestimmen Religionen ihr Verhältnis zueinander?“ auseinandersetzt.

Dabei geht es zum einen um theoretische Modelle der Verhältnisbestimmung im Judentum, Islam, Buddhismus und Hinduismus und zum anderen um die Frage, welche praktischen Faktoren interreligiöse Konflikte auslösen und welche ein friedliches Zusammenleben der Religionen fördern können und in welchem Zusammenhang sie zu den theoretischen Modellen stehen.

Der Grundkurs findet in vier über das Jahr verteilten Einheiten statt, er ist jedoch so gestaltet, dass der Besuch einzelner Studientage möglich ist. Der erste Studientag findet am 20. März, von 9.00 bis 17.00 im Zentrum Ökumene in Frankfurt statt, zum Thema: „Wie gestalten Juden ihr Verhältnis zu anderen Religionen?“. Referenten sind Elisa Klapheck und Peter Waldmann.

Weitere Informationen finden Sie in einem Flyer (Download).

Advertisements

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Haben Sie Fragen? Hier können Sie Ihren Kommentare hinterlassen:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: