Vortrag zum Antikriegstag: Willkommenskultur – Fremdenhass

Die IG Metall Herborn lädt ein zu einer Veranstaltung zum Antikriegstag am 1. September 2016 in Haiger. Dr. Reiner Becker hält dort einen Vortrag zum Thema „Willkommenskultur – Fremdenhass. Von der Aufnahme von Flüchtlingen und der zunehmenden gesellschaftlichen Polarisierung“. Die Veranstaltung beginnt um 17:00 Uhr und findet im Restaurant Panorama in der Stadthalle Haiger, Goethestr. 12, 35708 Haiger statt.

Seit Mitte letzten Jahres ist die Zahl von Flüchtlingen, die nach Deutschland gekommen sind, stark gestiegen. Aktuell ist durch das Schließen der EU-Außengrenzen die Zahl der neu in Deutschland ankommenden Menschen wieder zurückgegangen. An den Fluchtursachen hat sich jedoch wenig bis nichts geändert. Die Fluchtrouten haben sich verschoben und viele Geflüchtete landen aktuell in der Türkei, in Griechenland oder Italien. Eine wirkliche politische Lösung auf europäischer Ebene lässt auf sich warten.
Auf der einen Seite sind weiterhin viele Menschen ehrenamtlich bei der Aufnahme von Flüchtlingen aktiv und schaffen vor Ort eine konkret erfahrbare Willkommenskultur. Auf der anderen Seite tragen Menschen zunehmend ihre Vorurteile wie Fremdenfeindlichkeit auf die Straße. Die Zahl von gewalttätigen Übergriffen gegenüber Flüchtlingen hat sich 2015 im Vergleich zum Vorjahr fast verdreifacht.

Zwischen diesen beiden Polen finden sich Menschen mit Fragen, Ängsten und Sorgen, etwa zu dem rasanten gesellschaftlichen Wandel durch die Aufnahme einer hohen Zahl von Flüchtlingen wieder und der gefühlten Gefahrenlage nach Anschlägen wie in Paris, Brüssel, Würzburg oder Ansbach.

Der Vortrag möchte ein vorsichtiges Lagebild abgegeben, die verschiedenen gesellschaftlichen Pole näher untersuchen und anhand von wenigen Beispielen (z.B. aus der Beratungspraxis) mögliche konkrete Handlungsperspektiven aufzeigen.

Dr Reiner BeckerDr. phil. Reiner Becker hat Politikwissenschaft, Soziologie, Philosophie studiert, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Philipps Universität Marburg am Institut für Erziehungswissenschaft und leitet das Demokratiezentrum im „beratungsNetzwerk hessen – Gemeinsam für Demokratie und gegen Rechtsextremismus“. Das Beratungsnetzwerk berät seit Mitte 2014 hessenweit Kommunen bei der Aufnahme von Flüchtlingen.

Advertisements

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Haben Sie Fragen? Hier können Sie Ihren Kommentare hinterlassen:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: