Mitri Raheb zu Besuch in Ewersbach

An die Anfänge und die Weiterentwicklung der Freundschaft zwischen der Evangelischen Kirchengemeinde Ewersbach und dem palästinensischen Pfarrer Dr. Mitri Raheb und der Evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde in Bethlehem wurde am  Sonntagabend in der Margarethenkirche in Ewersbach erinnert. Dazu war Raheb, Träger des Aachener Friedenspreises 2008, des Deutschen Medienpreises 2011 und des schwedischen Olof-Palme-Preises 2015, nach Ewersbach gekommen und hielt die Predigt in einem gut besuchten Festgottesdienst.

Schon seit 30 Jahren bestehen Kontakte von Ewersbach nach Bethlehem.  In den 80er Jahren studierten der gebürtig aus Ewersbach stammende Pfarrer Martin Bräuer und Mitri Raheb in Marburg zusammen Theologie. Als Raheb Unterstützung für seine Gemeindearbeit in der Weihnachtskirche in Bethlehem benötigte, war die Kirchengemeinde Ewersbach mit ihrem damaligen Gemeindepfarrer Hans Engel gerne bereit zu helfen.  „Wenn Engel nach Bethlehem kommen, geschehen wunderbare Dinge“ erinnerte Pfr. Raheb in seiner Predigt augenzwinkernd daran.

DSCN8085a

Pfr. i.R. Hans Engel, Dr. Mitri Raheb und Dr. Martin Bräuer erinnerten an die Anfänge der Freundschaft zwischen Ewersbach und Bethlehem (Bild:US)

Seit 1993 ist die Evangelische Kirchengemeinde Ewersbach durch einen Freundeskreis mit der Evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde in Bethlehem verbunden und unterstützt die Arbeit von Pfr. Raheb.  Im Rahmen dieser Freundschaft kam es in den vergangenen Jahren immer wieder zu Begegnungen zwischen Christen aus Bethlehem und Ewersbach. Zuletzt  2010 war eine Gruppe aus Ewersbach zu Besuch in Bethlehem, 2016 war eine Damenfußballmannschaft aus Bethlehem zu einem Kurzbesuch und einem Freundschaftsspiel in Ewersbach.

Mitri Raheb hat mit Unterstützung aus dem Ausland – unter anderem auch aus Ewersbach  – in Bethlehem ein internationales Begegnungszentrum und das Dar al-Kalima („Haus des Wortes“) University College of Arts & Culture gegründet. Diese Einrichtungen sollen den Frieden zwischen Christen, Juden und Muslimen im Nahen Osten fördern. Raheb und seine Mitarbeiter setzen auf die versöhnende Kraft von Bildung, Kunst und Kultur. Dementsprechend war die Kollekte am Sonntagabend in Ewersbach für ein Musikprojekt mit Jugendlichen in Bethlehem bestimmt.

Neben Pfr. Dr. Mitri Raheb waren am Sonntagabend in Ewersbach auch Pfr. Dr. Martin Bräuer und Pfr. i.R. Hans Engel zu Gast und blickten zusammen mit ihm zurück auf die Entwicklung der Freundschaft.  Manfred Manderbach vom Freundeskreis Bethlehem überreichte den dreien einen Bildband mit Erinnerungen.

Zur Unterstützung der Projekte von Mitri Raheb in Bethlehem wurde 2001 der gemeinnützige Förderverein „Bethlehem Akademie Dar al Kalima e.V.“ ins Leben gerufen. Weitere Informationen dazu gibt es im Internet unter www.foerderverein-bethlehem.de

Advertisements

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Haben Sie Fragen? Hier können Sie Ihren Kommentare hinterlassen:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: