Advertisements

Ökumenischer Pilgerweg zum Thema „Pilgern“

bild

Über 100 Christen aus verschiedenen Konfessionen haben sich am Samstag (1.9.2018) bei schönstem Wanderwetter gemeinsam auf den Weg gemacht. Der 9. Ökumenische Pilgerweg stand unter dem Motto „Pilgern – Gemeinsam mit dem Kreuz unterwegs“.

Für dieses Jahr hatte das ökumenische Vorbereitungsteam (Beatrix Schlausch, Uwe Seibert, Andrea Satzke, Ursula Müller, Peter Pracht und Kirsten Dreher) eine rund 11 Kilometer lange Wegstrecke entlang des Lahn-Dill-Bergland-Pfades von Niederscheld nach Bicken ausgewählt.

Beginn war um 10 Uhr in der Evangelischen Kirche in Niederscheld, wo Ortspfarrer Peter Dersch die Pilger begrüßte. Nach einem Dialog zum Thema „Pilgern“ von Ursula Müller und Andrea Satzke berichteten Renate Fingerhut und Wolfgang Post von ihren eigenen Pilgererfahrungen auf dem Jakobsweg.

Danach ging es zunächst in einem langen Pilgerzug über das Gleichenhäuschen bis hoch zur Grillhütte Hustenbach. Dort bestand die Möglichkeit, sich der Gruppe anzuschließen und von dort aus mit zu pilgern.

Unterwegs gab es weitere geistliche Impulse von Kirsten Dreher und Peter Pracht, bevor mitten im Wald zwischen Oberscheld und Herborn-Seelbach eine kurze Mittagsrast eingelegt wurde. Nach einem „Windrosengebet“, das Uwe Seibert erstellt hatte und anleitete, ging es dann am Nesselhofer Weiher vorbei weiter Richtung Bicken.

Die katholische Heilig-Geist Kirche in Bicken bildete den Abschluss der Pilgerstrecke, hier wurde die Pilgergruppe mit Glockengeläut empfangen und von der Gemeindereferentin Andrea Steil herzlich begrüßt. Beatrix Schlausch beschloss mit einer kurzen Andacht den Pilgerweg und die Teilnehmenden bekamen zum Andenken eine kleine Muschel, ähnlich wie die Jakobspilger sie bei sich tragen. Im Anschluss waren die Pilger im Pfarrsaal zu Kaffee und Kuchen eingeladen, was gerne angenommen und zu weiteren angeregten Gesprächen genutzt wurde.

20180901_133106031_iOS

Die Idee, als ökumenische Gruppe gemeinsam zu pilgern, entstand 2010 aus der Initiative „Bereitschaft zur Bewegung“ des Bistums Limburg. Die erste Pilgerstrecke führte damals auf dem „Missionsweg Nord-Nassau“ von Rabenscheid nach Haiger. Weil dieser erste Ökumenische Pilgerweg so gut ankam, findet dieser seither jedes Jahr am ersten Samstag im September statt.

Viele Pilger sind schon seit Jahren immer wieder dabei, andere sind in diesem Jahr zum ersten Mal mit gepilgert und waren gleich positiv beeindruckt. Weil auch die Firmlinge der Katholischen Pfarrei Dillenburg wieder eingeladen waren, mit zu pilgern, waren unter den Pilgern auch viele Jugendliche. Die jüngste Teilnehmerin war 14, der älteste Teilnehmer 81 Jahre alt.

Auch für 2019 ist geplant, den Ökumenischen Pilgerweg wieder durchzuführen. Der 10. Ökumenische Pilgerweg soll dann am Samstag, 7. September, wie der erste Pilgerweg 2010, von Rabenscheid nach Haiger führen.

Text + Fotos: Uwe Seibert

Advertisements

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Haben Sie Fragen? Hier können Sie Ihren Kommentare hinterlassen:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: