Woche der Arbeit 2019

WdA_2019_A4_klein

Grafik: C. Hild

Vom 10. April bis 13. Mai finden in Herborn im Rahmen der „Woche der Arbeit“ auch in diesem Jahr einige Veranstaltungen statt. Diesmal geht es angesichts der bevorstehenden Wahlen zum Europa-Parlament Ende Mai bei vielen dieser Veranstaltungen um das Thema „Europa“.

Am Mittwoch, 10. April um 12 Uhr wird im Foyer des Herborner Rathauses eine Ausstellung mit Arbeiten von Schülerinnen und Schülern des Herborner Johanneum-Gymnasiums eröffnet. Ihre Werke zum Thema „Menschen gehen vor“ sind dort bis zum 3. Mai zu sehen.

Ebenfalls am Mittwoch, 10. April um 19.30 Uhr gibt es wieder einen Politischen Kabarettabend in der Kulturscheune Herborn. Zu Gast ist das Kabarett „Leipziger Pfeffermühle“, das sein Programm „Fairboten“ präsentiert. Eintrittskarten gibt es für zehn Euro.

Am Samstag, 27. April um 9.30 Uhr geht es im Mehrgenerationenhaus der AWO im Walkmühlenweg 5 weiter mit einem „Herborner Frühstück“. Dort geht es um das Thema „Darum ist Europa wichtig für mich“. Dazu geben Vertreter von Politik, Kirche und Gewerkschaft kurze Statements ab, außerdem hält Marlene Roth von der IG Metall Vorstandsverwaltung in Frankfurt ein Impulsreferat. Im Anschluss daran können die Anwesenden sich darüber austauschen.

Zum „Tag der Arbeit“ am Mittwoch, 1. Mai gibt es in Herborn unter dem Motto „Europa. Jetzt aber richtig!“ einen Demonstrationszug und eine Kundgebung. Der Demonstrationszug beginnt um 10:30 Uhr auf dem Herkules-Parkplatz im Hüttenweg, Herborn. Um 11 Uhr folgt die Kundgebung auf dem Marktplatz Herborn. Bei der Kundgebung sprechen Dr. Udo Bullmann, SPD-Euopaabgeordneter für Hessen und Fraktionsvorsitzender der europäischen Sozialdemokraten und Hans-Peter Wieth, 1. Bevollmächtigter der IG Metall Herborn. Wolfgang Schuster, der Landrat des Lahn-Dill-Kreises, und Hans Benner, der Bürgermeister der Stadt Herborn, sprechen Grußworte.

Im Anschluss folgt auf dem Herborner Marktplatz ein Familienfest, bei dem die heimische Coverband „Eve“ spielt. Außerdem gibt es Infostände, ein Kinderprogramm, Kaffee, Kuchen, Getränke und Gegrilltes.

Am Sonntag, 5. Mai um 10 Uhr folgt in der Evangelischen Kirche in Niederscheld ein Ökumenischer Gottesdienst zum Thema „Euopa – gemeinsam sind wir stark“. Liturgie und Predigt werden gestaltet von Maria Becker (kath.) und Pfarrerin Karin Schmid (ev.). Einen „weltlichen Einwurf“ dazu gibt Hans-Peter Wieth, 1. Bevollmächtigter der IG Metall Herborn.

Zum Abschluss führt am Montag, 13. Mai um 19.30 Uhr in der Kulturscheune Herborn die Theatergruppe „Eure Formation“ ihr zeitgenössisches Theaterstück „Nach Europa auf. Eintrittskarten gibt es für zehn Euro.

Die „Woche der Arbeit“ ist ein gemeinsames Projekt der Gewerkschaften DGB, GEW, IG Metall und Ver.di zusammen mit dem Evangelischen Dekanat an der Dill, der Diakonie an der Dill, dem Bezirk Lahn-Dill-Eder der Katholischen Kirche, der Arbeiterwohlfahrt (AWO) und der Stadt Herborn.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Haben Sie Fragen? Hier können Sie Ihren Kommentare hinterlassen:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s