Brücken der Barmherzigkeit und Gerechtigkeit bauen

Im März, kurz vor dem großen Shut-down wegen Corona, hat die Mitgliederversammlung des Dillenburger Weltladen e.V. beschlossen, mit den Überschüssen des letzten Jahres wieder verschiedene Hilfsprojekte mit insgesamt 1500 Euro zu unterstützen.

Der Vorstand unter dem neuen Vorsitzenden Pfarrer Christian Fahl ist bei dieser Entscheidung geblieben, wiewohl auch der Weltladen in der Dillenburger Innenstadt bald darauf geschlossen werden musste und große Umsatzeinbußen zu spüren bekam. Gott sei Dank verzichtete die Vermieter-Familie Hübner mehrfach auf die Mietzahlungen und erwies sich als vorbildlich solidarisch.

Scheck-Übergabe

Scheck-Übergabe vor dem Weltladen am 14.07.2020 (Foto: Ackva): V.l. Schwestern der Dillenburger Ordensgemeinschaft; Schwester Theresa Kulandai mit Scheck, Stefan Bauer (Kassierer), Pfarrer Christian Fahl und Pater Joseph Matthew

Somit konnten Mitte Juli ein Scheck in Höhe von 200 Euro an Pater Joseph für ein indisches Priesterseminar, in dem er selbst einmal „Regens“ war, und ein Scheck über 500 Euro an die indischen Schwestern aus dem Haus Elisabeth überreicht werden. Diese Franziskanerinnen des Hl. Aloysius von Gonzaga unterhalten in Südindien ein Kinderheim und kümmern sich um arme Familien.

Durch die Corona-Krise verschlechtern sich die Lebensbedingungen vieler Familien und Kinder. Sie erleben anders als bei uns wenig Unterstützungsmaßnahmen des Staates. Schwester Theresa, die Hausoberin der kleinen Ordensgemeinschaft in Dillenburg, schreibt in einem Brandbrief an Freunde und Förderer: „Die Regierung hat ihren Bürgern am Beginn dieser Krise ca. Euro 12 als Unterstützung gegeben.

Diese 12 Euro sind nicht für jede einzelne Person, sondern für die ganze Familie. Diese Hilfe wird nicht für jeden Tag gezahlt, sondern es war bis jetzt eine einmalige Hilfszahlung. Das Leben ist teuer: Z.B. kostet ein Liter Milch ca. 35 Cent. Für eine Familie mit zwei Kindern wird das Leben sehr schwierig. Da unser Hauptgericht Reis ist, verschenkt die Regierung 20 kg Reis und 1 kg Linsen und einige Gewürze. Leider können die Leute nicht nur davon leben.“ Zudem sind die hygienischen Verhältnisse und die Krankenversorgung katastrophal. Eine Bekannte sagte ihr: „Es ist besser an Corona zu sterben als zu verhungern.“

IndienHilfsmittel

Übergabe von Lebensmitteln an Bedürftige in Indien(Foto: Ordensgemeinschaft)

Der Vorstand und die ehrenamtlich Mitarbeitenden des Weltladens sehen sich in der Verantwortung, die seit Jahren bestehende Brücke der Barmherzigkeit zu dem Kinderheim in Indien weiter zu schlagen. Menschen aus dem Dillenburger Umfeld sowie die Kunden des Weltladens können dadurch auch etwas zurückzugeben von dem, was die Schwestern für unsere älteren Menschen im Haus Elisabeth leisten.

Wer sich an diesem Brückenschlag beteiligen möchte, kann etwas auf das Konto bei der Sparkasse Dillenburg spenden: Ordensgemeinschaft Dillenburg: IBAN: DE66 5165 0045 0000 0435 13. Stichwort: Kinderheim Indien.

Außer diesen katholischen Projekten hat der Weltladen 500 Euro an die Vereinigte Evangelische Mission in Wuppertal (VEM) überwiesen zur Unterstützung von jungen Frauen in Tansania  sowie 300 Euro an die Handelsorganisation El Puente, die in armen Ländern einfache Herde zur Grundversorgung bauen lässt.

Der Weltladen Dillenburg mit seinem großen ehrenamtlichen Team erweist sich somit als verlässlicher Partner in der Einen Welt, auch in Zeiten der Krise. Wer zudem Zeit hat und im Team mitarbeiten möchte, kann sich gerne im Laden in der Hauptstraße 93 melden.

(Text: Pfarrer Dr. Friedhelm Ackva, Ev. Kirchengemeinde Dillenburg)

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Haben Sie Fragen? Hier können Sie Ihren Kommentare hinterlassen:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s