Kurzbericht zur Internationalen Partnerschaftskonsultation der EKHN in Arnoldshain (16.-19.8.2017)

Konsultation2017

Die Teilnehmer der Konsultation aus vier Kontinenten (Foto: EKHN/Rahn)

Bei der internationalen Partnerschaftskonsultation der EKHN in Arnoldshain (16.-19.8.2017) trafen sich drei Tage lang Vertreter des Zentrum Ökumene, der VEM, der EMS, der Kirchenleitung der EKHN und von Dekanatspartnerschaftsgruppen der EKHN mit rund 40 Vertretern ihrer Partnerkirchen aus Indien, Indonesien, Südkorea, Ghana, Südafrika, Tansania, Polen, Tschechien, Italien und den USA, um mit ihnen über Perspektiven und Herausforderungen kirchlicher Partnerschaftsarbeit in einer sich verändernden Welt zu diskutieren. Weiterlesen

Advertisements

Ökumenische Tagung im Zeichen der Reformation

(via EKHN) Anlässlich der 500-Jahr-Feiern zur Reformation treffen ab Mittwochnachmittag (15. August) mehr als 40 Vertreterinnen und Vertreter von Partnerkirchen der EKHN in Arnoldshain ein. Erwartet werden Gäste aus Indien, Indonesien, Südkorea, Ghana, Südafrika, Tansania, Polen, Tschechien, Italien und den USA. Mit dabei sind auch Vertreter unserer Partnerkirchen – der ELCT (Nordwest-Diözese) in Tansania und der Simalungunkirche (GKPS) in Indonesien. Weiterlesen

Betriebsbesuche 2017: „Nachhaltig bauen“

Das Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der EKHN organisiert in Zusammenarbeit mit den regionalen Verantwortlichen in diesem Jahr wieder eine Reihe von Betriebsbesuchen, bei denen man einmal hinter die Kulissen einer Firma blicken und mit den Firmeninhabern und Beschäftigten ins Gespräch kommen kann.

In diesem Jahr stehen die Betriebsbesuche unter dem Motto „Blick in die Zukunft – nachhaltig bauen“. Dazu werden Betriebe besucht, die sich durch besondere Produkte und nachhaltige Konzepte einen Namen gemacht haben.

Im Vorwort des Flyers zu den Betriebsbesuchen 2017 heißt es:

Wie und wo wir leben spielt eine große Rolle für unser individuelles Wohlbefinden. Mit der Minimierung des Verbrauchs von Energie und Ressourcen können heute im Bau ökologisch neue Ziele im Sinne der Nachhaltigkeit verfolgt werden. Wie setzen Firmen diese Konzepte um? Wie kann durch neue Technik energieeffizienter gebaut werden? Welche Herausforderungen ergeben sich dabei im Holzbau? Spannend ist dabei auch die Frage, wie neue, smarte Softwaresysteme die Energiezufuhr langfristig unterstützen können. Wie verändern sich die Anforderungen an die Mitarbeitenden? Neben den fachlichen Fragestellungen, interessiert uns auch immer die Frage, wie die Arbeitsbedingungen der Mitarbeitenden aussehen.

Einige Betriebe, die besucht werden, sind gar nicht so weit weg von unserer Region. So könnten Sie zum Beispiel am 23. Juni die Viessmann-Werke in Allendorf (Eder) oder am 6. September die Zimmerei Rinn in Heuchelheim besuchen.

Die Zahl der Teilnehmenden ist begrenzt. Anmelden können Sie sich per E-Mail: anmeldung@zgv.info, Telefon: 06131 28744-32, Fax: 06131 28744-1, oder Post:

Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung
der EKHN
Frau Beate Unser
Albert-Schweitzer-Straße 113-115
55128 Mainz

Weitere Details zu den Betriebsbesuchen finden Sie im Flyer (Download).

Globale Ziele: Klimaschutz (SDG 13)

agenda_2030_ziel_013_klimawandel_340_x_225

Grafik: globalgoals.org

Im September 2015 haben die Vereinten Nationen 17 globale Ziele für eine nachhaltige Entwicklung beschlossen, die bis zum Jahr 2030 weltweit erreicht werden sollen. Ziel 13 lautet:Umgehend Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels und seiner Auswirkungen ergreifen“. Weiterlesen

Rückblick: Hessentag 2016 in Herborn

Der 56. Hessentag in Herborn ist gestern zu Ende gegangen. Dort gab es neben vielem anderen auch  Veranstaltungen, Ausstellungen und Initiativen mit Bezug zu den Themen der Fachstellen Mission & Ökumene und Gesellschaftliche Verantwortung: Weiterlesen

Symposium „Ökumene leben“

(via Zentrum Oekumene) Der Theologe und Sozialethiker Karl-Heinz Dejung hat über viele Jahre als Pfarrer der EKHN das ökumenische Gesicht seiner Kirche mitgeprägt. Aus Anlass seines 75. Geburtstages lädt das gemeinsame Zentrum Oekumene der EKHN und der EKKW zu einem Symposium ein, das am 17. und 18. März in Arnoldshain stattfindet. Weiterlesen

Filmtipp: Sie mussten die Hölle sehen

(via EKHN.de) „Sie mussten die Hölle sehen-Auf der Flucht vor Boko Haram“ – unter diesem Titel strahlt RTL am Sonntagabend (22.11.) – leider erst um 23.45 Uhr  – einen Film über den Terror der islamistischen Terrorgruppe Boko Haram aus. Die ehemalige Mainzer Pfarrerin Renate Ellmenreich hat das Fimteam nach Nord-Nigeria in die Nähe des „Kalifats“ der Boko Haram begleitet.

Renate Ellmenreich war von 1999 bis 2004 als Missionarin in Nigeria tätig. Dort erlebte sie die Zeit, als Boko Haram sich von einem Zusammenschluss ultrafrommer Muslime hin zu einer Terrororganisation entwickelte.  (weiterlesen auf EKHN.de)

 

Studientag: „No go“ oder „anything goes“?

Das Zentrum Ökumene der EKHN lädt ein zu einem Studientag zum Thema „No go“ oder „anything goes“? am Donnerstag, 9. Oktober von 10-16.15 Uhr im Spenerhaus, Dominikanergasse 5, 60311 Frankfurt am Main. Die Veranstalter schreiben dazu:

Unterschiedliche ethische Überzeugungen, z. B. im Hinblick auf Homosexualität, führen zu erheblichen Verwerfungen im Verhältnis zu Partnerkirchen. Ein Amtsverständnis, das die Ordination von Frauen als selbstverständlich einschließt, wird längst nicht von allen Kirchen in der Ökumene geteilt. Dies kann zur Folge haben, dass eine bestehende Kirchengemeinschaft aufgekündigt wird. Zugrunde liegen oft fundamentale Unterschiede im Verständnis der Bibel und ihrer Auslegung.

Wie lässt sich mit solchen grundlegenden Differenzen umgehen? Gibt es Möglichkeiten, trotzdem ein gemeinsames Verständnis des Evangeliums zu erreichen, selbst wenn die Voraussetzungen des Verstehens von ihren Kontexten her sehr unterschiedlich aussehen?

Wie können gemeinsam Kriterien für eine Entscheidung entwickelt werden, ob eine sozialethische Fragestellung den Kern des Evangeliums berührt, und wie kann mit einem Dissens in dieser Frage umgegangen werden? Was ist jeweils gemeint, wenn von Evangelium die Rede ist? Was gehört – von unterschiedlichen Positionen aus gesehen – unverzichtbar dazu? In welchem Verhältnis steht dazu die Rechtfertigungsbotschaft? Welche theologischen und nicht-theologischen Faktoren sind hier ausschlaggebend? – Dazu laden wir bei diesem Studientag zu einem offenen Austausch ein.

Die Veranstalter bitten um Anmeldung bis zum 22.09. Weitere Informationen bietet ein Flyer.

Seminar: Busan und der ökumenische Weg danach

Das Zentrum Ökumene der EKHN lädt ein zu einem Seminar zur 10. Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen. Dieses findet am Freitagnachmittag, 29. November 2013 in Frankfurt statt.

Eine Gruppe aus der EKHN hat an der Vollversammlung teilgenommen und wird über ihre Erfahrungen berichten. Die TeilnehmerInnen des Seminars erhalten Impulse und Anregungen für die ökumenische Arbeit in den Gemeinden und in den Regionen.

Auch nach der 10. Vollversammlung wird der ÖRK vor inhaltlichen und finanziellen Herausforderungen stehen. Das Seminar soll Gelegenheit geben, über den Weg des ÖRK nach der Vollversammlung und über die zukünftigen Beziehungen zwischen der EKHN und dem ÖRK zu diskutieren.

Weitere Informationen bietet die Internetseite des Zentrum Ökumene sowie ein Flyer (Download)

10. Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen geht zu Ende

p1000886

Die Teilnehmer aus der EKHN (Foto: Monika Bertram)

(via WCC) Vom 30. Oktober bis 8. November 2013 fand in Busan (Republik Korea) die 10. Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen statt. Sie stand unter dem Oberthema „Gott des Lebens, weise uns den Weg zu Gerechtigkeit und Frieden“. Zehn Tage lang wurde in täglichen Plenar- und zahlreichen Ausschuss-Sitzungen, Ökumenischen Gesprächen und Workshops, gemeinsamen Treffen beispielsweise aller Europäer oder aller Lutheraner, täglichen Bibelgesprächen und zahllosen persönlicher Begegnungen diskutiert und Erfahrungen ausgetauscht.

Teilgenommen an der Vollversammlung haben auch Delegierte aus der EKHN, die auf einem Blog über ihre Eindrücke berichtet haben.

> Weitere Eindrücke und Bilder findet man auf der Facebook-Seite des Weltkirchenrats und in einer Fotogalerie.

> Weitere Informationen über die 10. Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen findet man unter http://wcc2013.info/de

%d Bloggern gefällt das: