Werbeanzeigen

Infobrief Mission und Ökumene feiert Jubiläum

Was viele noch nicht wissen: Neben diesem Weblog gebe ich auch noch einen monatlich erscheinenden Newsletter mit Informationen zum Thema „Mission und Ökumene“ heraus, den ich per Email versende. Darin finden Sie nach Rubriken geordnet die meisten Beiträge in diesem Weblog in verkürzter Form und ohne Bilder und zusätzlich einen geistlichen Impuls.

Heute feiert dieser Newsletter Jubiläum, die Ausgabe Nr. 50 habe ich vor wenigen Minuten an rund 120 Abonnenten verschickt.

Wenn Sie diesen Newsletter auch beziehen möchten, senden Sie einfach eine Email mit dem Betreff: Newsletter bestellen an: U-Punkt-Seibert-at-googlemail-Punkt-com. Danke im Voraus für Ihr Interesse!

Wenn Sie den Newsletter irgendwann nicht mehr beziehen möchten, genügt eine kurze Email mit dem Betreff: Newsletter abbestellen, ebenfalls an: U-Punkt-Seibert-at-googlemail-Punkt-com.

NB:  Bitte -at- und -Punkt- durch @-Zeichen und Punkt-Zeichen ersetzen.  Zur Verhinderung von Spam habe ich meine E-Mail-Adresse nicht im Klartext angegeben.

Meinen Newsletter bestellen oder abbestellen können Sie aber auch gleich jetzt und hier:

Werbeanzeigen

Wörterbuch: Ökumene – Deutsch

Nur noch drei Tage bis zum 2. Ökumenischen Kirchentag in München. Zur Vorbereitung und zum besseren gegenseitigen Verständnis könnte ein Wörterbuch: Ökumene – Deutsch helfen, das ich  heute morgen bei Chrismon fand, denn „Man muss schon genau hinhören, was wahre Ökumeniker wirklich meinen, wenn sie etwas sagen.“ Hier geht’s zum Wörterbuch (Vorsicht: Satire!)

Gedanken zum Thema Sprache, Bibelübersetzung und Mission

In den Beiträgen auf diesem Blog geht es oft auch um das Thema „Bibelübersetzung“. Das hat damit zu tun, dass ich eine Zeit lang für die  Wycliff Bibelübersetzer gearbeitet habe. Wenn Sie sich für dieses Thema interessieren, dann sollten Sie auch einmal bei WagaNord vorbeischauen. Auf diesem Blog lässt Sie Hannes Wiesmann, Direktor von Wycliffe Schweiz, an seinen Gedanken und Beobachtungen zum Thema Sprache, Bibelübersetzung und Mission Anteil nehmen.

Mehr zum Thema Bibelübersetzung und Wycliff.

Wahl-O-Mat — ein interaktives Tool zur Europawahl

Grafik: bpb

Vom 4. bis 7. Juni 2009 finden die Wahlen zum Europäischen Parlament statt. In allen deutschsprachigen EU-Ländern wird am kommenden Sonntag, 7. Juni 2009 gewählt. Seit Wochen sieht man die Wahlplakate, häufig mit Gesichtern und Namen, die man noch nie gesehen und gehört hat. Wofür stehen diese Personen? Die Bundeszentrale für Politische Bildung hat alle 32 zur Wahl zugelassenen Parteien und politischen Vereinigungen eingeladen, am Wahl-O-Mat teilzunehmen, einem interaktiven Tool zur Europawahl. Insgesamt 29 Parteien und politische Vereinigungen haben die Chance genutzt und die Wahl-O-Mat-Thesen beantwortet. Vergleichen Sie Ihre Standpunkte mit den Positionen der Parteien!

Auch das Präsidium der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD)  fordert auf, zu wählen und warnt zugleich davor, rechtsextreme Parteien zu wählen: Rechtsextreme Parteien wie insbesondere die NPD seien für Christen nicht wählbar, erklärten Präses Katrin Göring-Eckardt und ihre Stellvertreter Günther Beckstein und Klaus Eberl am Dienstag.

Weitere Informationen zur Europawahl:

Lernen in Begegnung – Material zum Download

Vor ein paar Wochen fand in Kooperation des Religionspädagogischen Studienzentrums (RPZ) der EKHN mit dem Religionspädagogischen Amt (RPA) Frankfurt und dem Zentrum Ökumene der EKHN in Schönberg im Taunus ein Studientag zum interreligiösen Lernen statt: „Lernen in Begegnung – Ökumene und Religionspädagogik im Gespräch“.

Dabei wurden Fragen des Interreligiösen Dialogs aus Sicht der Religionspädagogik und der Ökumene beleuchtet. Die Impulsreferate von Karin Frindte-Baumann (Studienleiterin des RPA Frankfurt) und Dr. Jochen Kramm (Leiter des Zentrum Ökumene) bietet das RPZ jetzt zum Download an:

Happy Birthday, Theolounge!

Folgender Beitrag stand gestern in der Theolounge, einem Weblog, an dem ich auch als Autor mit beteiligt bin:

graffity-black2.jpgVor einem Jahr ging es los: die theolounge entstand. Sie entwickelte sich von einer kleinen Linksammlung zu einer immer größer werdenden Seite – oder besser gesagt: wir haben sie entwickelt, gemeinsam. Heute freuen wir uns darüber, dass wir aus so vielfältigen engagierten Autoren bestehen, von denen ein jeder seine spezifische Sichtweise einbringt. Und vielleicht hat auch Gott hier ein wenig seine Hand mit im Spiel: wenn er uns dabei leitet, Artikel auszuwählen, die Menschen irgendwie helfen, informieren oder weiterbringen können. Weiterlesen