Werbeanzeigen

30 Jahre GEPA-Nicaragua-Kaffee

Er begleitete eine Bewegung und verband Menschen – der berühmte „Nica-Kaffee“ war das Solidaritätsgetränk der Alternativbewegung. Jetzt feiert die GEPA den Geburtstag der politischen Mischung mit einer Jubiläumskampagne. (Mehr dazu auf der Jubiläums-Webseite der GEPA)

Werbeanzeigen

Neu: Beiträge bewerten

Einer der Vorteile von Weblogs ist, dass auch die Leser — Sie — daran mitarbeiten oder zumindest Ihre Meinung sagen können.  Ab sofort können Sie die Beiträge bewerten, indem Sie Sterne vergeben, von „Schwach” (1 Stern) bis „Super” (5 Sterne). Die Bewertungen finden Sie unter den Beiträgen.

Darüber hinaus gibt es weitere Möglichkeiten der Meinungsäußerung und Mitarbeit:

  1. Sie können zu den Beiträgen einen Kommentar schreiben, der dann zusammen mit diesen gespeichert wird und von anderen Besuchern gelesen werden kann. Sie finden die Kommentare am Ende der Beiträge. Der Betreiber dieses Blogs behält sich vor, Kommentare zu kürzen oder auch zu löschen, wenn Sie gegen die Regeln der „Netiquette” verstoßen.
  2. Seit April 2008 gibt es auf diesem Blog eine Rubrik “Gastbeitrag”. Vielleicht haben Sie Lust, etwas zum Thema “Mission, Ökumene und Dialog der Kulturen und Religionen im Dekanat Dillenburg und darüber hinaus” zu schreiben und hier zu veröffentlichen. Dann lassen Sie es mich wissen. Wie Sie mich erreichen, erkläre ich unter Kontakt.
  3. Vielleicht möchten Sie — so wie ich — gerne wissen, welche Menschen dieses Blog besuchen, welche Themen sie am meisten interessieren und was sie zu verschiedenen Fragen denken. Dann beteiligen Sie sich bitte an den Umfragen.

Eine kleine Umfrage

Ab und zu schaue ich mir an, wieviele Leute dieses Weblog besuchen. Gestern waren es 160! Das finde ich sehr ermutigend. Heute möchte ich Sie bitten, an einer kleinen Umfrage teilzunehmen. Vielen Dank, wenn Sie sich dafür kurz die Zeit nehmen.

Wenn Sie mir sonst irgendetwas mitteilen möchten, schreiben Sie es einfach in das folgende Feld und klicken Sie am Ende auf „Abschicken“:

Alles Aberglaube?

Heute ist Freitag der 13.  Für viele ist dies ein Tag, an dem besonders viele Unglücke passieren:

Manche Leute haben eine krankhafte Angst vor einem Freitag dem 13. , Paraskavedekatriaphobie genannt. Dieses Phänomen kann im Einzelfall so weit führen, dass Betroffene Reisen und Termine absagen oder sich an einem Freitag den Dreizehnten nicht aus dem Bett trauen.  (Wikipedia)

Doch nicht nur im christlichen Abendland, auch bei Muslimen gibt es Aberglauben. Darüber sprechen heute im „Forum am Freitag“ Abdul-Ahmad Rashid und die Pädagogin und Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor.

Wie stehen Sie selber zum Thema „Aberglauben“?

Nur noch 100 Tage

Heute in hundert Tagen, am 20.  Mai 2009, beginnt der Kirchentag in Bremen. Haben Sie schon entschieden, ob Sie hinfahren?

Das Evangelische Dekanat Dillenburg bietet eine Gruppenteilnahme beim Kirchentag 2009 in Bremen an.

Tausendste Gemeinde trinkt „fairen Kaffee“

Auf der Website der evangelischen Hilfsaktion „Brot für die Welt“ wird seit gestern vermeldet, dass sich jetzt die 1.000. Kirchengemeinde der Initiative „Gerecht genießen – 1.000 Gemeinden trinken fair“ angeschlossen hat. Offiziell gefeiert werden solle der Beschluss –- natürlich mit einer Tasse fair gehandeltem Kaffee -– im Rahmen des 50. Jubiläums von „Brot für die Welt“. (Zur Pressemeldung) Weiterlesen