Werbeanzeigen

Seminar zum Thema „Deutsche Bibelübersetzungen“

Gerhard Tauberschmidt leitet ein Seminar zum Thema "Deutsche Bibelübersetzungen" (Foto: Privat)

Fünfzehn Mal wurde die Bibel bzw. das Neue Testament in den letzten zehn Jahren ins Deutsche übersetzt! Diese Vielfalt ist ein Reichtum, wirft aber auch viele Fragen auf:

  • Was sind die Unterschiede und wie kommen sie zustande?
  • Woran erkenne ich eine gute Übersetzung?
  • Wie verlässlich ist die Bibel?

Zu diesen und anderen Fragen bieten die Wycliff-Bibelübersetzer vom 4. bis 6. März 2011 auf ihrem Zentrum in Burbach-Holzhausen ein Seminar mit Dr. Gerhard Tauberschmidt an. Das Seminar setzt keine theologischen Vorkenntnisse voraus. Einen Flyer und ein Plakat dazu gibt es als Download auf www.wycliff.de.

Gerhard Tauberschmidt hat mit Wycliff in Papua-Neuguinea gearbeitet und war an Übersetzungen in zwei Sprachen beteiligt. Jetzt lebt er in Deutschland und arbeitet als Berater und Ausbilder für Bibelübersetzer. Weitere Infos gibt es auf der Website von Gerhard Tauberschmidt: www.help-to-train.info

Werbeanzeigen

Internationales Symposium „Religionen und Weltfrieden“

PEACE!

Image by Snapies ~ slightly busy! via Flickr

Hindus und Muslime. Buddhisten und Hindus. Muslime und Christen. Jüdische Israelis und muslimische Palästinenser. Katholiken und Protestanten… Konfliktquellen aufgrund unvereinbarer Gegensätze oder Friedensstifter mit einem gemeinsamen Ziel? Vom 20. bis 23. Oktober 2010 steht diese Frage bei einem internationalen Symposium „Religionen und Weltfrieden. Zum Friedens- und Konfliktlösungspotenzial von Religionsgemeinschaften“ in Osnabrück im Zentrum der Aufmerksamkeit. (Weiterlesen)

Bericht vom Sommerseminar „Mission und Ökumene im Global Village“

Vom 6.  bis 13. Juli 2010 fand in Straßburg ein Internationales Ökumenisches Seminar zum Thema „Mission und Ökumene im Global Village. 100 Jahre nach der Weltmissionskonferenz von Edinburgh“ statt. Veranstalter war das  in Straßburg ansässige Institut für Ökumenische Forschung des Lutherischen Weltbundes, gemeinsam mit der Theologischen Fakultät der Universität Straßburg. Weiterlesen

Mission und Ökumene im Global Village

Vom 6.  bis 13. Juli 2010 findet in Straßburg ein Internationales Ökumenisches Seminar zum Thema „Mission und Ökumene im Global Village. 100 Jahre nach der Weltmissionskonferenz von Edinburgh“ statt. Veranstalter ist das  in Straßburg ansässige Institut für Ökumenische Forschung des Lutherischen Weltbundes.  Ich nehme an diesem Seminar teil und kann deshalb eine Zeit lang dieses Blog nicht betreuen. Nach dem 13. Juli melde ich mich wieder mit einem Bericht.

Grundkurs Weltladen in Gießen

Zum „Grundkurs Weltladen“, einer Einführung in den Fairen Handel, lädt der Verband der Weltläden in Hessen am 6. Februar 2010 nach Gießen. Anmelden kann man sich bis 30. Januar per Mail: info@weltlaeden-hessen.de, per Fax 06421/ 309 422 oder postalisch: Weltläden in Hessen, Universitätsstraße 55, 35037 Marburg.

Weitere Informationen und Anmeldeformular (Download)

Seminar zum Thema „Fair gehandelte Schokolade“ in Herborn

Chocolatier_Burmester

Chocolatier Jürgen Burmester sprach in Herborn über die Geheimnisse der Schokoladenherstellung (Foto: Uwe Seibert)

Sein ganzes Leben lang hat der in Aachen lebende Chocolatier Jürgen Burmester Schokolade, Pralinen, Lebkuchen, Eis und Bonbons hergestellt. Am Samstag (24.10.2009) sprach er bei einem Seminar in Herborn über die Geheimnisse der Schokoladenherstellung. Eingeladen hatten dazu die Mitarbeiter der EineWeltladen-Gruppen in Dillenburg, Herborn und Siegbach, denen der faire Handel besonders am Herzen liegt.  Gefördert wurde die Veranstaltung vom Evangelischen Entwicklungsdienst und vom Katholischen Fonds. Weiterlesen

Vorbereitungstagungen für den Weltgebetstag 2010

Immer am ersten Freitag im März ist Weltgebetstag (WGT). Christliche Frauen in über 170 Ländern laden dann zu einem ökumenischen Gottesdienst für Frauen, Männer und Kinder ein. Der Ablauf dieses Gottesdienstes kommt in jedem Jahr aus einem anderen Land und wird von einheimischen Frauen gestaltet, um auf ihre Situation aufmerksam zu machen und im Gebet ihre Verbundenheit über Grenzen hinweg auszudrücken.  Weiterlesen

Infoveranstaltung: „Quo Vadis – Fairer Handel?“

Das Zentrum Ökumene der EKHN lädt Anfang November an drei Terminen zu einer Infoveranstaltung für Ehrenamtliche im Fairen Handel ein:

Sie setzen sich für den Fairen Handel ein? Wir unterstützen Sie! Sie wollen Möglichkeiten kennenlernen, Ihre Waren gut und einfach zu präsentieren? Sie möchten wissen, wo Sie Geld für entwicklungspolitische Veranstaltungen beantragen können? Sie haben Lust, sich mit anderen Aktiven über Lust und Leid im „Fair-Handels-Alltag“ auszutauschen? Sie hätten gerne Tipps aus der und für die Praxis? Dann ist dies die Veranstaltung für Sie.

Die Infoveranstaltung findet statt:

  • am Donnerstag, 5. November 2009 in Frankfurt am Main,
  • am Freitag, 6. November 2009 in Gießen und
  • am Samstag, 7. November 2009 in Darmstadt

Kosten: 5 €

Anmeldeschluss: jeweils zwei Wochen vor dem Veranstaltungstermin

Kontakt:

Dr. Hans J. Steubing
Zentrum Ökumene der EKHN
Praunheimer Landstraße 206
60488 Frankfurt am Main
Tel: 069 – 97 65 18 – 36

hans.steubing@zoe-ekhn.de

Seminar zum Thema „Fair gehandelte Schokolade“ in Herborn

Die Weltläden Dillenburg, Herborn und Siegbach laden alle Interessierten zu einem Seminar zum Thema: „Das Leben fair-süßen – so gut schmeckt fair gehandelte Schokolade“ am Samstag, 24. Oktober 2009, von 10 bis 15.30 Uhr, ins Pfarrzentrum der Kath. Kirchengemeinde St. Petrus in der Schloßstr. 15 in Herborn ein. Weiterlesen

Begegnung mit afrikanischen Christen und charismatischer Frömmigkeit

Pfarrkonvent

Zwölf Mitglieder des Pfarrkonvents Dillenburg haben an einer selbst organisierten Fortbildung an der Missionsakademie Hamburg teilgenommen. Die Teilnehmer (von links nach rechts): Vorne Michael Reschke, Uwe Seibert, Angelika Angerer, Wolfgang vom Dahl, Karl Müßener. Mitte: Wieland Schäfer, Ulrich Schmidt, Michael Böckner, Michael Brück. Hinten: Roland Jaeckle, Jonas Schmidt, Martin Wieschemann. Oben ganz rechts Dr. Werner Kahl, der Studienleiter der Missionsakademie. (Foto: Privat)

Alle zwei Jahre fahren die Pfarrerinnen und Pfarrer des Dekanates Dillenburg zu einer gemeinsamen selbst organisierten Fortbildung. Diese Fahrt wird von den Teilnehmern weitgehend selbst finanziert. Das Ziel war in diesem Jahr die Hafenstadt Hamburg, mit 1,7 Mio. Einwohnern die zweitgrößte Stadt Deutschlands, die auch als „Tor zur Welt“ bezeichnet wird.  Im Tagungshaus der Evangelischen Missionsakademie beschäftigten wir — eine Pfarrerin, acht Pfarrer und drei weitere Dekanatsmitarbeiter — uns mit charismatischer Frömmigkeit, afrikanischen Migrantengemeinden und den Auswirkungen der Globalisierung. Weiterlesen