Werbeanzeigen

Interkulturelle Woche: Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt.

ikw-postkarte-auge-230_0„Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt.“ So lautet das Motto der Interkulturellen Woche 2015, die am Sonntag, den 27. September in Mainz bundesweit eröffnet wird.

In diesem Jahr wird es auch in Dillenburg einige Veranstaltungen im Rahmen der Interkulturellen Woche geben.

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Themenabend über Steueroasen und Steuergerechtigkeit muss leider ausfallen!

meinzer

Foto: Veranstalter

Der für Freitag, 13. Februar, 19.30 Uhr, angekündigte Themenabend über Steueroasen und Steuergerechtigkeit mit Markus Meinzer muss wegen eines Krankheitsfalls in der Familie des Referenten leider kurzfristig abgesagt werden. Es konnte auf die Schnelle auch kein Ersatz-Referent gefunden werden, teilt der Bildungsreferent im Ev. Dekanat Dillenburg, Pfarrer Paul-Ulrich Rabe heute am Mittwoch (11. Februar) mit. Die Veranstalter versuchen einen neuen Termin zu vereinbaren. Sobald es einen neuen Termin gibt, wird es auf www.ev-dill.de vermeldet. Weiterlesen

Vortrag: Vergessen & vertrieben – Christen im Irak

(via www.ev-dill.de) Seit 1.800 Jahren leben Christen im Irak. In einem Vortrag am Donnerstag, 9. Oktober, 19.30 Uhr, im Evangelischen Gemeindehaus Sinn (Ballersbacher Weg 6) beleuchtet Pfarrer Michael Kohlbacher die besondere Historie der Christen im östlichen Mesopotamien, dem heutigen Irak. Sie haben eine wechselvolle Geschichte erlebt und wurden stets von anderen beherrscht: Perser, Römer, Araber, Mongolen, Briten, Amerikaner. Weiterlesen

Besuch aus Tansania kommt nach Herborn und Dillenburg

Das Evangelische Dekanat Herborn erhält vom 16. bis zum 30. September Besuch aus Tansania. Seit über 25 Jahren besteht eine ökumenische Partnerschaft mit einer Bibelschule in Ruhija, dazu gehören die gegenseitigen Besuche im Zwei-Jahres-Rhythmus. Sechs Studenten und der Leiter der Bibelschule, Leopold Kaimukilwa, haben ihr Kommen angekündigt und werden in Gastfamilien untergebracht.

Auf dem Programm steht neben dem Kennenlernen und dem Austausch christlicher Glaubensinhalte das Thema „Interreligiöser Dialog“. Hierzu findet ein gemeinsamer Seminartag im „Zentrum Ökumene“ der EKHN in Frankfurt statt. Ein weiterer Höhepunkt des Besuchs ist die gemeinsame Gestaltung eines Partnerschaftsgottesdienstes am 21. September in der Herborner Stadtkirche.

Am Donnerstag, 25.9. ist die Gruppe zu Gast im Dekanat Dillenburg. Im Evangelischen Gemeindehaus Mittelfeld in Dillenburg findet abends um 19.30 Uhr ein Ökumenischer Gesprächsabend zum Thema „Kirche und Ökumene in Tansania und Deutschland“ statt. Alle ökumenisch Interessierten sind dazu herzlich eingeladen!

 

Missionare aus Israel zu Gast in Nanzenbach

Renate und Hatim Jiryis mit Kindern

Familie Jiryis aus Rama (Foto: Privat)

Die Evangelischen Kirchengemeinden Nanzenbach und Eibach laden ein zu einem Missionsabend mit dem Missionsehepaar Hatim und Renate Jiryis aus Rama (Israel). Das Ehepaar ist am Mittwoch, dem 30.07. um 20.00 Uhr im Ev. Gemeindehaus in Nanzenbach zu Gast. Weiterlesen

Lux lucet in tenebris – Die Glaubenskraft der Waldenser

Biesenbach

Birgit Biesenbach spricht über die Waldenser (Foto: Privat)

Der ökumenische Gesprächsabend unter dem Motto „Lux lucet in tenebris – Die Glaubenskraft der Waldenser“, zu dem die Fachstelle Mission und Ökumene im Dekanat Dillenburg einlädt, hat diesmal Pfarrerin i.R. Birgit Biesenbach als Referentin zu Gast.

Der Vortragsabend findet am Donnerstag, 22. Mai, um 19.30 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus (neben der Kirche) in Haiger-Sechshelden statt. Die Waldenser sind eine kleine, aber sehr lebendige protestantische Kirche mit Verbreitung in Italien, Süddeutschland und Südamerika.

Als Gemeinschaft religiöser Laien wurden sie Ende des 12. Jahrhunderts durch den Lyoner Kaufmann Petrus Valdes in Südfrankreich gegründet. Von der katholischen Kirche ausgeschlossen und als Häretiker durch die Inquisition verfolgt, flüchteten die Waldenser in die Schweiz, nach Deutschland, Holland, Amerika und Böhmen.

Die Waldenserkirche hat heute einen hohen Mitgliederzuwachs wegen ihrer Einstellung zum Evangelium, der Ökumene und der Sozialarbeit. Pfarrerin Birgit Biesenbach, die waldensische Wurzeln hat, wird kurz in die Geschichte der Bewegung einführen, dann aber der Frage nachgehen: Was können wir von dieser Kirche, von der waldensischenTheologie und Arbeit lernen? Was macht es aus, heute ein ‚Waldenser‘ zu sein?

Ökumenischer Gesprächsabend zum Thema „Partnerschaft mit Tansania“

IMG_1472

Bei der Grundsteinlegung eines geplanten Mädchen-Hostels in Kihanga. Von links: Jörg Stähler, Peresia Bagambilana und Marion Schmidt-Biber (die sich die Hände geben), und ganz rechts Rev. Emmanuel Iromba. (Foto: Privat)

Einen Einblick in die bestehende Partnerschaft der Evangelischen Dekanate Biedenkopf und Gladenbach mit zwei Evangelischen Dekanaten in Tansania gibt Pfarrer Jörg Stähler aus Dautphetal am Donnerstag, 20. Februar, um 19.30 Uhr im Gemeindehaus der Evangelischen Kirchengemeinde Oberscheld. Weiterlesen

Der neue Bildungsflyer ist erschienen

Oekumenischer GespraechskreisDer neue Bildungsflyer der Dekanate Dillenburg und Herborn ist gedruckt und wird gerade verteilt. Darin findet man auch wieder drei Ökumenische Gesprächsabende der Fachstelle Mission und Ökumene:

  • Am Donnerstag, 27. März um 19.30 Uhr im Ev. Gemeindehaus in Oberscheld geht es um das Thema „Partnerschaft mit Tansania“. Pfr. Jörg Stähler, seit 2012 Referent für Mission und Ökumene in den Dekanaten Biedenkopf und Gladenbach und Studienleiter bei der Vereinten Evangelischen Mission (VEM), erzählt von den Erfahrungen der beiden Dekanate mit der Partnerschaftsarbeit in Tansania.
  • Am Donnerstag, 22. Mai , um 19.30  im Ev. Gemeindehaus in Sechshelden geht es um „Die Glaubenskraft der Waldenser“. Pfarrerin Birgit Biesenbach, die waldensische Wurzeln hat, wird uns kurz in die Geschichte der ‚Waldenser‘ einführen, dann aber vor allem der Frage nachgehen, was können wir von dieser Kirche, von der waldensischen Theologie und Arbeit lernen? Was macht es aus heute ein ‚Waldenser‘ zu sein?
  • Am Donnerstag, 24. Juli, um 19.30 im Gemeindesaal unter der Kirche, Am Lindenberg in Langenaubach geht es um das Thema „Missionsarbeit in Indonesien“. Elisabeth Steinhard hat als Mitarbeiterin der Vereinten Evangelischen Mission (VEM) ein Mädcheninternat der Simalungun-Batak-Kirche“ (GKPS) in Nordsumatra aufgebaut und viele Jahre geleitet. Sie berichtet über ihre Erfahrungen in Indonesien.

Hier gibt es den Bildungsflyer zum Download

Ökumenischer Abend in Gladenbach

p1000886

Die Teilnehmer der EKHN bei der 10. Vollversammlung des Weltkirchenrats in Busan.
Oben in der Mitte steht Dekan Ulrich (Foto: Monika Bertram)

Am Freitag, 24. Januar 2014 um 19 Uhr lädt der Tansania-Arbeitskreis des Dekanats Gladenbach zusammen mit dem Weltladen Gladenbach zu einem ökumenischen Abend in das Evangelische Gemeindehaus Blankenstein in Gladenbach ein. Dekan Matthias Ullrich wird einen Vortrag halten über die 10. Vollversammlung des Weltkirchenrats in Busan, Südkorea unter dem Titel „Gott, weise uns den Weg zu Gerechtigkeit und Frieden“ mit Fotos, Videos, Liedern etc. Alle ökumenisch Interessierten sind herzlich willkommen!

Ökumenische Vortragsreihe: „Glaube und Toleranz“

Der Ökumenische Arbeitskreis in Dillenburg lädt auch in diesem Jahr im November zu drei Ökumenischen Vortrags- und Gesprächsabenden ein. In diesem Jahr stehen sie unter dem Oberthema „Glaube und Toleranz“. Weiterlesen