Werbeanzeigen

Erklärung der Evangelischen Mittelostkommission (EMOK) zum Konflikt in Syrien

(via Theology.de) Die Evangelische Mittelostkommission (EMOK) hat angesichts der nicht nachlassenden Gewalt in Syrien die Weltgemeinschaft dazu aufgerufen, Verantwortung zu übernehmen. An die Regierung Syriens und an die bewaffneten oppositionellen Gruppen appellierte die Kommission gleichermaßen, Gewaltverzicht zu üben und die Menschenrechte zu schützen. Die EMOK ist eine gemeinsame Kommission der EKD und des Evangelischen Missionswerkes aus evangelischen Kirchen und Organisationen, deren Vorsitz Landesbischof a.D. und Mitglied des Rates der EKD, Dr. Johannes Friedrich, inne hat.

Werbeanzeigen

Lesebuch zur pfingstkirchlich-charismatischen Dynamik in Afrika

(via EMW) „Populär und prosperierend – Zur pfingstkirchlich-charismatischen Dynamik in Afrika“ lautete der Titel des letzten EMW-Jahresberichts 2010/2011. Er thematisierte das rasante Wachstum pentekostal-charismatischen Gruppen und Kirchen, die sich sich vielerorts zu umfassend „prosperierenden“, international organisierten Kirchen-Gemeinschaften entwickeln, während die Zahl der Mitglieder vieler historischer Missionskirchen stagniert. Aufgrund des großen Interesses aus der EMW-Mitgliedschaft und darüber hinaus sind diese Texte nun in einer Dokumentation erschienen, die als PDF-Dokument vorliegt. (Link zum Download der Dokumentation)

EMW-Dokumentation zu Pfingstkirchen in Afrika

(via EMW) Die Zahl der Christen Afrikas wächst seit Jahren rapide. Motor dieser Entwicklung sind die Pfingstkirchen, während das Wachstum der etablierten Kirchen stagniert. Mit der Frage, was dies für die Partnerschaften der evangelischen Missionswerke mit den lokalen Kirchen und für die kirchliche Entwicklungszusammenarbeit zwischen Nord und Süd bedeutet, befasste sich eine international besetzte Fachtagung des Evangelischen Missionswerks in Deutschland (EMW) und des Evangelischen Entwicklungsdiensts (EED) vom 17. bis 23. Januar 2011 in Hamburg.

Die Vorträge der Wissenschaftlerinnen und Theologen aus Nord und Süd sind nun in einer englischsprachigen Dokumentation veröffentlicht worden. Die 130seitige Dokumentation kann als PDF-Dokument auf der EMW-Website heruntergeladen werden.

Neue EMW-Broschüre zum Weltgebetstag 2011

(via EMW) Am 4. März 2011 feiern christliche Frauen in über 170 Ländern ökumenische Gottesdienste zum Weltgebetstag. In diesem Jahr kommt die Liturgie aus Chile unter dem Titel „Wie viele Brote habt ihr?“ Zur Vorbereitung des Weltgebetstags ist dazu jetzt ein neues Buch in der Reihe „Weltmission heute“ des EMW erschienen. (mehr dazu beim EMW)

Neues Länderheft „Kamerun“ beim EMW erschienen

(via EMW) Kamerun hat 2010 durch den Weltgebetstag weltweit viel Aufmerksamkeit erfahren. Mit seiner Vielfalt von Volksgruppen und Religionen, seiner Natur zwischen tropischem Regenwald im Süden und Savanne im Norden gilt es als „Afrika en miniature“. Es versammelt aber auch viele der Probleme des Kontinents – Korruption im Großen und Kleinen, fehlende Perspektiven für die Jugend, Unterdrückung von Frauen im Namen der Tradition und eine labile Wirtschaft. Dabei hat das Land auch viel Potential, seine Probleme zu lösen, nicht zuletzt ein entspanntes Verhältnis zwischen Christen und Muslimen.

Das soeben beim Evangelischen Missionswerk (EMW) in der Reihe „Weltmission heute“ erschienene Länderheft Kamerun  bietet auf 174 Seiten eine grundlegende Einführung in das Land. Die Autorinnen und Autoren wollen mit ihren Beiträgen das Interesse an diesem faszinierenden Land wach halten, denn afrikanische Länder verdienen mehr als nur kurzfristige Aufmerksamkeit.

Länderheft Kamerun beim EMW bestellen