Werbeanzeigen

Wahl-O-Mat — ein interaktives Tool zur Europawahl

Grafik: bpb

Vom 4. bis 7. Juni 2009 finden die Wahlen zum Europäischen Parlament statt. In allen deutschsprachigen EU-Ländern wird am kommenden Sonntag, 7. Juni 2009 gewählt. Seit Wochen sieht man die Wahlplakate, häufig mit Gesichtern und Namen, die man noch nie gesehen und gehört hat. Wofür stehen diese Personen? Die Bundeszentrale für Politische Bildung hat alle 32 zur Wahl zugelassenen Parteien und politischen Vereinigungen eingeladen, am Wahl-O-Mat teilzunehmen, einem interaktiven Tool zur Europawahl. Insgesamt 29 Parteien und politische Vereinigungen haben die Chance genutzt und die Wahl-O-Mat-Thesen beantwortet. Vergleichen Sie Ihre Standpunkte mit den Positionen der Parteien!

Auch das Präsidium der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD)  fordert auf, zu wählen und warnt zugleich davor, rechtsextreme Parteien zu wählen: Rechtsextreme Parteien wie insbesondere die NPD seien für Christen nicht wählbar, erklärten Präses Katrin Göring-Eckardt und ihre Stellvertreter Günther Beckstein und Klaus Eberl am Dienstag.

Weitere Informationen zur Europawahl:

Werbeanzeigen

Neues Logo für Europas Protestanten

Das neue Logo der GEKEDie Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (GEKE) hat einen neuen graphischen Auftritt. Zentrales Element ist ein neues Logo, das gemeinsam mit der Berner Agentur „Büro + Webdesign“ entworfen wurde.

„Das neue Logo der GEKE hat Fingerspitzengefühl und Durchsetzungsvermögen. Es ist harmonisch, weich, und trotzdem gradlinig“, erläutert die Entwicklerin Daniela Tobler. Thomas Flügge, Pressesprecher der GEKE, ergänzt: „Kirche ist Kommunikation. Die blaue Farbe steht für Kommunikation – das neue Logo ist also blau.“ Flügge weiter: „Die GEKE ist Einheit in versöhnter Verschiedenheit. Das Logo besteht aus zwei Teilen, die für sich sind – und doch beieinander stehen.“

Mit dem graphischen Auftritt präsentiert sich auch die dreisprachige Internetseite www.leuenberg.eu in neuem Gesicht. Dort können mit dem „Internet-Newsletter“ und der „Europa-Info aus Brüssel“ kostenfreie regelmäßige Informationen aus den Kirchen und den politischen Einrichtungen Europas per Email abonniert werden. Ausserdem steht dort der „GEKE focus“, die Hauszeitung der GEKE, zum kostenlosen Download bereit.

Quelle: Pressemitteilung 31/2008 der GEKE vom 15.12.2008

Das Ergebnis der EÖV3 in Sibiu — eine erste Bilanz

Am Sonntag wurde die Dritte Europäische Ökumenische Versammlung (EÖV3) im rumänischen Sibiu beendet. Rund 2.000 Delegierte aus römisch-katholischen, protestantischen, orthodoxen und anglikanischen Kirchen sowie vielen Freikirchen Europas hatten sich für knapp eine Woche versammelt, um miteinander über „Erneuerung und Einheit in Europa“ zu beraten.

Mit dabei war auch eine Delegation der EKHN. Auf der Webseite der EKHN findet man eine erste Bilanz zum Ergebnis der EÖV3 von Oberkirchenrätin Kopsch und Propst Eibach.

Lesenwert ist auch ein Interview, das idea-Redakteur Matthias Pankau mit der Bischöfin der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers, Margot Käßmann, für die morgen erscheinende Ausgabe von ideaSpektrum führte, mit der Überschrift: „Vielleicht ist die Versammlungsökumene an ein Ende gekommen“.

Dritte Europäische Ökumenische Versammlung in Sibiu

Auf der Webseite der EKD findet man seit heute einen Hinweis auf die Dritte Europäische Ökumenische Versammlung, die vom 4. bis 9. September im rumänischen Sibiu/Hermannstadt stattfindet. Dazu werden rund 2.500 Teilnehmer erwartet. Die Tagung wird getragen vom katholischen Rat der Europäischen Bischofskonferenzen (CCEE) sowie der Konferenz Europäischer Kirchen (KEK).

(weiterlesen auf der Webseite der EKD)

Europäische Ökumene-Konferenz in Wittenberg eröffnet

//www.oekumene3.eu/webandacht_images/logoeoev3

Mit einem Aufruf an die Christen zur aktiven Mitgestaltung Europas ist gestern in Wittenberg eine internationale Ökumene-Konferenz eröffnet worden. Bis Sonntag bereiten 150 Kirchenvertreter in der Lutherstadt die Dritte Europäische Ökumenische Versammlung vor, die im September im rumänischen Sibiu (Hermannstadt) stattfindet.

Mehr darüber: