Werbeanzeigen

Ökumenisches Glaubensgespräch zum Thema „Perlen des Glaubens“

Am Donnerstag, 25. Juni 2009, um 19.30 Uhr findet im Ev.  Gemeindehaus, Am Marktacker 6 in Ewersbach ein ökumenisches Glaubensgespräch zum Thema „Perlen des Glaubens“ statt. Die „Perlen des Glaubens“, das ist  ein Perlenband mit Perlen in unterschiedlichen Formen, Farben und Größen. Jede Perle hat eine unterschiedliche Bedeutung für den Glauben. Weiterlesen

Werbeanzeigen

ARD-Reportage: Luthers Mann in Bethlehem

Morgen, Sonntag, 21.12.2008, um 17.30 Uhr sendet die ARD in der Reihe „Gott und die Welt“ eine Reportage mit dem Titel: Luthers Mann in Bethlehem: Mitri Raheb — Christ und Palästinenser. Der 45-Jährige Pfarrer ist Seelsorger und Manager im Zentrum der Weihnachtskirche. Dazu gehört ein Internationales Begegnungszentrum, in dem sich Israelis und Palästinenser genauso wie Gäste aus aller Welt begegnen, eine Schule und ein Gesundheitszentrum, touristische Betriebe und ein Zentrum für Kunsthandwerk.Die Reportage schildert den abwechslungsreichen und spannenden Arbeitsalltag Mitri Rahebs, der in diesem Jahr mit dem Internationalen Aachener Friedenspreis ausgezeichnet wurde. Dabei geht es auch um seine Visionen für einen Frieden im Heiligen Land. Mehr über Mitri Raheb

Mitri Raheb bei einem Kurzbesuch in Ewersbach (Bild: Uwe Seibert)

Seit 15 Jahren ist die Evangelische Kirchengemeinde Ewersbach durch einen Freundeskreis mit der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde in Bethlehem verbunden. Im Rahmen dieser Freundschaft kam es in den vergangenen Jahren immer wieder zu Begegnungen zwischen Christen aus Bethlehem und Ewersbach. Im kommenden Frühjahr, vom 21.03.2009 bis 04.04.2009, bietet der Freundeskreis eine Reise in das Heilige Land an, bei der es zu Begegnungen mit Pfr. Raheb und seiner Gemeinde kommen wird. Mehr dazu hier

Lesen Sie auch: Weihnachtsgrüße nach Bethlehem

50. Aktion Brot für die Welt in Dietzhölztal feierlich eröffnet

pfarrer-schmidt-und-konfirmandenAm ersten Adventssonntag hat die Evangelische Kirchengemeinde Ewersbach zusammen mit dem Dekanat Dillenburg in der Mehrzweckhalle in Dietzhölztal-Rittershausen zentral für unsere Landeskirche die 50. Aktion Brot für die Welt eröffnet. Der große Festgottesdienst, an dem neben Dekan Roland Jaeckle und Propst Michael Karg viele Gemeindemitglieder beteiligt waren, stand unter dem Motto der diesjährigen Aktion: „Es ist genug für alle da.“ Weiterlesen

Landeskirchenweiter Auftakt der 50. Aktion Brot für die Welt in Dietzhölztal-Ritterhausen

bfdwplakat2008Die Evangelische Kirchengemeinde Ewersbach hat zusammen mit dem Dekanat Dillenburg in diesem Jahr die Eröffnung der 50. Aktion Brot für die Welt in Hessen und Nassau übernommen. Am 30. November 2008, dem ersten Advent, gibt es um 10.30 Uhr in der Mehrzweckhalle in Rittershausen einen großen Festgottesdienst, an dem neben Dekan Roland Jaeckle und Propst Michael Karg viele Gemeindemitglieder, bis hin zu den Konfirmanden beteiligt sein werden. Weiterlesen

Lachen für einen guten Zweck

Die EKHN eröffnet ihre 50. Spendenaktion „Brot für die Welt“ in diesem Jahr im Dekanat Dillenburg. Die Kirchengemeinde Ewersbach richtet gemeinsam mit dem Dekanat die Feierlichkeiten aus. „50 Jahre für mehr Gerechtigkeit, das ist ein Grund zu Feiern!“, sagt Koordinatorin Ute I. Greifenstein, vom zuständigen Zentrum Ökumene der EKHN in Frankfurt. Zum Jubiläum findet unter anderem ein Festgottesdienst am Sonntag, 30. November statt, der in der Mehrzweckhalle Rittershausen um 10.30 Uhr beginnt. Die Predigt hält der Propst für Nord-Nassau, Pfarrer Michael Karg.

Ebenfalls in der Mehrzweckhalle Rittershausen findet zum Jubiläum von „Brot für die Welt“ ein besonderes Benefiz-Kabarett am Mittwoch, 26. November, ab 20 Uhr statt. Weiterlesen

Zweiter Projekttag für Konfirmanden in Ewersbach

Im Gemeindehaus der Evangelischen Kirchengemeinde Ewersbach summte es letzten Samstag wie in einem Bienenkorb. Alle Konfirmanden aus den Orten Ewersbach, Mandeln, Rittershausen und Steinbrücken waren angetreten, um sich im Rahmen ihres Konfirmanden­unterrichts für die landeskirchliche Eröffnung der 50. Aktion Brot für die Welt vorzubereiten, die am 1. Advent in Rittershausen stattfindet. Der Tag war auch eine gute Gelegenheit sich gegenseitig kennenzulernen. Weiterlesen

Begegnungen zwischen Christen aus Bethlehem und Ewersbach

Die Weihnachtskirche in Bethlehem. Foto: Privat.

Seit 15 Jahren ist die Kirchengemeinde Ewersbach durch einen Freundeskreis mit der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde in Bethlehem verbunden. Im Rahmen dieser Freundschaft kam es in den vergangenen Jahren immer wieder zu Begegnungen zwischen Christen aus Bethlehem und Ewersbach. Im kommenden Frühjahr, vom 21.03.2009 bis 04.04.2009, bietet der Freundeskreis nun eine außergewöhnliche Reise in das Heilige Land und den Sinai an, bei der alte Steine und Ruinen etwas in den Hintergrund treten. Neben Zeit für innere Einkehr an denkwürdigen Stätten wird es viel Raum für gemeinsame Andachten und Betrach­tung von Bibeltexten und für Begegnungen mit Mitgliedern der Weihnachtskirche in Bethlehem geben. Weiterlesen

Projekttag zum Thema „Kindersoldaten“ und „Landminen“

Um so ernste Themen wie Kindersoldaten und Landminen ging es am vergangenen Samstag, 20. September 2008, bei einem Projekttag für Konfirmanden im Evangelischen Gemeindehaus in Ewersbach. Eingeladen zu diesem Projekttag hatte die Kirchengemeinde Ewersbach Frau Dr. Ute Greifenstein, die im Zentrum Ökumene der EKHN in Frankfurt als Referentin für den Bereich „Ökumenische Diakonie“ (dazu zählt unter anderem auch die Aktion „Brot für Welt„) zuständig ist. Weiterlesen

Friedenspreis für Mitri Raheb

Der palästinensische Pfarrer Mitri Raheb hat den Aachener Friedenspreis 2008 erhalten (Foto: Uwe Seibert)

Gestern ist der palästinensische Pfarrer der Weihnachtskirche in Bethlehem, Dr. Mitri Raheb, mit dem Internationalen Aachener Friedenspreis ausgezeichnet worden. In der Kirchengemeinde Ewersbach ist Pfarrer Raheb ein guter Bekannter. Hier weiterlesen

Mehr zum Thema:

Hier ist ein englischer Videoclip über Mitri Raheb (gefunden auf YouTube):

Spenden für „Brot für die Welt“ bleiben stabil

Becker-von Wolff)

Dr. Ute Greifenstein vom Zentrum Ökumene der EKHN (Foto: Becker-von Wolff)

Dillenburg/Herborn (hjb). Im Rahmen der 49. Aktion konnte Brot für die Welt im Kirchengebiet der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau insgesamt Spenden in Höhe von 3.710.859 Euro sammeln. Damit liegt das Ergebnis um 15.249 Euro höher als im vergangenen Jahr. „Ich möchte allen Spenderinnen und Spendern sehr herzlich danken“, teilt Dr. Ute I. Greifenstein vom Zentrum Ökumene der EKHN mit. Dem Landeskirchen-Trend haben sich auch die Kollekten aus den beiden Dekanaten Herborn und Dillenburg angepasst. Während im Dekanat Herborn in diesem Jahr mit 28.777,59 Euro etwas weniger für „Brot für die Welt“ gespendet wurde als im Vorjahr, hat das Dekanat Dillenburg mit 38.341,04 Euro etwas zugelegt. Weiterlesen