Werbeanzeigen

Angebote zur Fairen Woche 2016 in Herborn und Dillenburg

Mitte September – vom 16. bis 30. September – ist es wieder soweit: Zum 15. Mal lädt die bundesweite Faire Woche dazu ein, die Vielfalt des Fairen Handels kennen zu lernen.

csm_fw_logo_gruen_website_datum_2016_48a61ca0e1

Unter dem Motto „Fairer Handel wirkt!“ zeigen die Veranstalter, was der Faire Handel bewirkt und wie er die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Menschen, die hinter den Produkten stehen, verbessert. Am besten können das natürlich die Produzent/innen selbst. Deshalb sind auch in diesem Jahr wieder zehn Vertreter/innen von Handelspartnern während der Fairen Woche in Deutschland unterwegs, um von ihrer Arbeit zu berichten.

Im Rahmen der fairen Woche bekommt der Herborner Weltladen (Schulhofstr. 2) gleich zwei Mal Besuch von ProduzentInnen aus Peru:

  • Am Samstag, dem 17. September von 13 bis 15 Uhr ist eine Kartoffelbäuerin und die Geschäftsführerin der Kleinbauern Kooperative Agropia aus Peru zu Gast – begleitet von der Fairtrade-Firma Welt-Partner Ravensburg. Von Agropia stammen leckere Kartoffelchips, die dann auch verkostet werden.
  • Am Montag , dem 26. September ab 19 Uhr stellt Faustino Flores Meneses von Hilos y Colores aus Peru – begleitet von der Fairtrade-Firma GLOBO –  im Rahmen der Reihe „Die Welt zu Gast im Weltladen“  peruanische Textilkunst (Gürtel und Taschen) vor.

Im Weltladen Dillenburg (Hauptstr. 93) gibt es ebenfalls zwei Aktionen im Rahmen der fairen Woche:

  • Am Donnerstag, dem 22. September (zugleich der „Hessische Tag der Nachhaltigkeit“) gibt es eine Handysammelaktion. An diesem Tag können Sie zwischen 9.30 Uhr und 18 Uhr im Weltladen Dillenburg Ihr(e) Althandy(s) und dazu gehörende Ladekabel und Akkus abgeben oder in eine dort aufgestellte Sammelbox einwerfen – bitte vorher alle Daten löschen und die SIM-Karte entfernen!
  • Am Samstag, dem 24. September von 10 bis 13 Uhr gibt es eine faire Verkostungsaktion mit glutenfreien Waffeln aus Quinoamehl. Zugleich können Kunden sich auch über die Wirkungen des Fairen Handels informieren.

Besuchen Sie doch die eine oder andere Veranstaltung und lernen Sie den Fairen Handel (neu) kennen.

Mit mehr als 2.000 Veranstaltungen ist die Faire Woche die größte Aktionswoche des Fairen Handels in Deutschland. Veranstaltet wird sie vom Forum Fairer Handel e.V., dem bundesweiten Netzwerk des Fairen Handels, in Kooperation mit TransFair e.V. und dem Weltladen-Dachverband e.V.

Weitere Informationen sowie einen Veranstaltungskalender finden Sie unter www.fairewoche.de.

Werbeanzeigen

Workshop-Reihe: Klima- und Umweltschutz praktisch

Die EKHN möchte Kirchengemeinden und kirchliche Einrichtungen darin unterstützen, sorgsam und bewahrend mit Gottes Schöpfung umzugehen. Praktische Tipps für den nachhaltigen Alltag soll eine Workshop-Reihe des Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der EKHN bieten, die in Kooperation mit Gemeinden, Dekanaten und Propstein an verschiedenen Orten in der EKHN stattfindet. Einer der Workshops findet am 17.11. bei uns in Herborn statt. Weiterlesen

Rückblick: Hessentag 2016 in Herborn

Der 56. Hessentag in Herborn ist gestern zu Ende gegangen. Dort gab es neben vielem anderen auch  Veranstaltungen, Ausstellungen und Initiativen mit Bezug zu den Themen der Fachstellen Mission & Ökumene und Gesellschaftliche Verantwortung: Weiterlesen

Rückblick: „Woche der Arbeit“ 2016 in Herborn

1Mai2016

Der Herborner Marktplatz am 1. Mai (Foto: Uwe Seibert)

Unter dem Motto „Menschen gehen vor“ fand vom 23. April bis zum 4. Mai in Herborn die 15. „Woche der Arbeit“ statt. Teil davon war ein „Herborner Frühstück“, eine Ausstellung,  ein Politischer Kabarettabend, ein Ökumenischer Gottesdienst und eine Kundgebung  zum „Tag der Arbeit“.

Beim „Herborner Frühstück“ referierte Pfr. Andreas Lipsch, Leiter des Bereichs Flucht, Interkulturelle Arbeit, Migration der Diakonie Hessen und Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft PRO ASYL, zum Thema „Vom Flüchten und vom Ankommen – Aus welchen Ländern und aus welchen Gründen fliehen Menschen?“   Einen Bericht dazu findet man auf mittelhessen.de.

Die Predigt beim Ökumenischen Gottesdienst auf dem Herborner Marktplatz hielt Pfarrer Dr. Volker Jung, der Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN). Er sprach sich darin aus für den Schutz des Sonntags als Ruhetag, gerechtere Lebensbedingungen in Deutschland und ein Europa, das nicht „von Furcht und Angst regiert wird, sondern von Zuversicht und Menschlichkeit“.

Weitere Informationen:

Stell dir vor, es ist 1. Mai und keiner geht hin!

Uwe Seibert

Foto: BvW

Wie verbringen Sie in diesem Jahr den 1. Mai? Gehn Sie wandern? Verbringen Sie Zeit mit Ihrer Familie? Grillen Sie mit Freunden?  Ich bin in diesem Jahr am 1. Mai bei einem ökumenischen Gottesdienst und bei einer Kundgebung im Rahmen der „Woche der Arbeit“ auf dem Marktplatz in Herborn.

Der 1. Mai wird auch als „Tag der Arbeit“ bezeichnet. Als Gedenktag der Arbeiterbewegung erinnert er an den langen Kampf um Arbeitnehmerrechte. Seit vielen Jahren  ist er bei uns ein gesetzlicher Feiertag. Weiterlesen

Woche der Arbeit 2016 in Herborn

Unter dem Motto „Menschen gehen vor“ findet vom 23. April bis zum 4. Mai in Herborn die 15. „Woche der Arbeit“ statt. Die Gewerkschaften DGB, GEW, IG Metall und Ver.di haben zusammen mit dem Evangelischen Dekanat an der Dill, der Diakonie an der Dill, Vertretern der Katholischen Kirche, der Arbeiterwohlfahrt (AWO) und der Stadt Herborn diese Veranstaltungsreihe vorbereitet. Weiterlesen

Sichtwechsel – Fluchtländer in Film und Gespräch

Die Fachstelle Gesellschaftliche Verantwortung im Evangelischen Dekanat an der Dill  und die beim Caritas-Verband Wetzlar/Lahn-Dill-Eder angesiedelte Arbeitsstelle Flüchtlingshilfe und Ehrenamt laden gemeinsam ein zu einer Veranstaltungsreihe „Sichtwechsel – Fluchtländer in Filmreihe und Gespräch“. Ziel dieser besonderen Fortbildungsreihe ist eine Annäherung an die uns fremden Kulturen in den Ländern, aus denen derzeit Menschen als Geflüchtete zu uns kommen. Weiterlesen

Umzug nach Herborn

Die Evangelischen Dekanate Dillenburg und Herborn werden eins: Am Dienstag, 8. Dezember 2015 zieht das Dekanatsbüro Dillenburg nach Herborn in das „Haus der Kirche und Diakonie“ am Hintersand 15 um. Als Referent für Mission und Ökumene und seit kurzem (seit 1.12.) auch für Gesellschaftliche Verantwortung bekomme ich dort jetzt auch ein eigenes Büro.

Sie erreichen mich am neuen Ort weiterhin per E-Mail: u.seibert(at)ev-dill.de. Telefonisch bin ich ab 9. Dezember erreichbar unter 02772 / 5834-210.

> Alle Ansprechpartner im neuen Dekanatsbüro auf einen Blick finden Sie hier.

Vortrag und Diskussion: TTIP und die Folgen

Die Evangelische Bildung im Dekanat Herborn lädt ein zu einem Vortrag mit anschließender Diskussion zum Thema „TTIP und die Folgen“. Die Veranstaltung findet am Dienstag, 29. September, um 19.30 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus bei der Stadtkirche Herborn statt. Weiterlesen

„Ohne Sprache geht es nicht“

Netzwerktreffen

Netzwerktreffen in Herborn: Dazu kommen im Schnitt 25 ehrenamtlich in der Flüchtlingsarbeit engagierte Helfer im „Haus der Kirche und Diakonie“ am Hintersand zusammen. (Foto: U. Jung)

HERBORN (uju). Wenn Flüchtlinge keine Bildung bekommen, nimmt man ihnen jegliche Zukunftsperspektive. Darüber sind sich die im ehemaligen Dillkreis engagierten Helfer einig. Und sie wollen etwas dagegen unternehmen. Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: