Bericht über eine Studienreise nach Israel und Palästina

Ich bin gerade zurückgekommen von einer Studienreise nach Israel und Palästina und bin noch erfüllt von den vielen Eindrücken. Es war keine Reise wie die üblichen „Reisen ins Heilige Land“, bei denen man die wichtigsten Stätten des Alten und Neuen Testaments gezeigt bekommt. Weiterlesen

Ein Interview mit Mitri Raheb

Dr. Mitri Raheb (© media control GmbH)

(via www.die-Kirche.de) Mit dem Deutschen Medienpreis 2011 werden heute, am 24. Februar, in Baden-Baden vier Menschen geehrt, die keine Schlagzeilen gemacht haben, deren Taten aber als Symbole der Menschlichkeit gelten. Zu ihnen gehört der lutherische Pfarrer Mitri Raheb aus Bethlehem. Doch seine Ehrung ist umstritten. In der Ausgabe 9/2012 der evangelischen Wochenzeitung „die Kirche“ kann man ein Interview mit ihm lesen, in dem er sich unter anderem auch über die Vorwürfe gegen ihn äußert (Link zum Interview).

Deutscher Medienpreis für Mitri Raheb

Pfr. Mitri Raheb (Bild: Uwe Seibert)

(via ems) Der Pfarrer der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bethlehem, Dr. Mitri Raheb, erhält am 24. Februar, zusammen mit Dr. Sakena Yacoobi, Stanislaw Petrow und Dr. Denis Mukwege in Baden-Baden den Deutschen Medienpreis. Die Laudatio wird der frühere Bundespräsident Prof. Dr. Roman Herzog halten. Weiterlesen

Vortrag über das Leben jüdischer Frauen in Israel

(via GCJZ) Die Gesellschaft für Christliche-Jüdische Zusammenarbeit Dillenburg e.V. lädt ein zu einem Vortrag zum Thema: „Zwischen Tradition und Moderne: Beruf und Familie jüdischer Frauen in Israel“. Referentin ist Frau Dr. Annette Weisberg. Die Veranstaltung findet am Montag, 10.10.2011 um 19.30 Uhr in der Stadthalle (Charlotte-Petersen-Saal)  in Dillenburg statt.  (mehr dazu)

Wem gehört das Heilige Land?

(via www.ev-dill.de) Vom 9. bis 20. Oktober 2011 lädt der Dillenburger Dekan Roland Jaeckle zu einer Studienreise nach Israel ein. Als Vorbereitung dazu werden einzelne Seminarabende zu Israel, der Friedens- und Religionsfrage, zur Kultur- und Landesgeschichte angeboten. Diese Abende richten sich nicht nur an die Reise-Interessierten – sondern allgemein an alle Israel-Interessierten.

Am kommenden Mittwoch, 8. Juni 2011 findet ein Themenabend zum israelisch-arabischen Konflikt um das „Heilige Land“ statt. Weiterlesen

Seminare zur Israelreise 2011

Grafik: BvW

(via www.ev-dill.de) Vom 9. bis 20. Oktober 2011 lädt der Dillenburger Dekan Roland Jaeckle zu einer Studienreise nach Israel ein. Als Vorbereitung dazu werden einzelne Seminarabende zu Israel, der Friedens- und Religionsfrage, zur Kultur- und Landesgeschichte angeboten. Diese Abende richten sich nicht nur an die Reise-Interessierten – sondern allgemein an alle Interessierten. Folgende Seminar-Themen im Vorfeld zur Israel-Reise 2011 sind geplant: Weiterlesen

RPI Herborn bietet Nahostreise an

In diesem Jahr gibt es für Israel-Interessierte aus unserer Region gleich zwei Möglichkeiten, ins „Heilige Land“ zu reisen. Zum einen bietet der Dillenburger Dekan Roland Jaeckle vom 9. bis 20. Oktober 2011 eine Studienreise nach Israel ein. Zur selben Zeit, vom 6. bis 20. Oktober 2011, bietet aber auch der Studienleiter der regionalen Arbeitsstelle Herborn des Religionspädagogischen Institutes der EKHN, Pfr. Wolfgang Wendel, eine Studienfahrt nach Israel, Jordanien und Ägypten an:

Die Reise richtet sich vornehmlich an Personen, die schon in Israel waren. Frühere Erfahrungen werden durch neue Begegnungen mit den Menschen und weitere Besichtigungen vertieft. Doch auch Erstbesucher werden von dieser Reise tief inspiriert zurückkehren. Bewusst werden in Israel die wichtigsten heiligen Stätten und Orte noch einmal aufgesucht.

Vorläufige Anmeldefrist: 15. April 2011

Download Flyer

Weitere Informationen:
Regionale Arbeitsstelle des Religionspädagogischen Institutes (RPI) der EKHN
Studienleiter Pfarrer Wolfgang Wendel
Tilsiter Str. 3a
35745 Herborn
Tel.: 02772-2846
Fax: 02772-3504
Mail: herborn@rpi-ekhn.de

Mit dem Dekan ins Heilige Land reisen

Grafik: BvW

Im nächsten Jahr, vom 9. bis 20. Oktober 2011, lädt der Dillenburger Dekan Roland Jaeckle zu einer Studienreise nach Israel ein. Roland Jaeckle war 1988/89 zum Abschluss seiner theologischen Ausbildung für ein Jahr in Jerusalem und hat dort damals an einem archäologisch-historischen Institut gearbeitet. Seither ist er mit diesem einzigartigen Land sehr verbunden.  (weiterlesen auf der neuen Internetseite der Dekanate Dillenburg und Herborn)

„Wechselnde Pfade, Schatten und Licht“

Schon seit mehr als 20 Jahren bestehen Kontakte von Ewersbach nach Bethlehem. Sie wurden durch Pfarrer Dr. Martin Bräuer und den palästinensischen Pfarrer Dr. Mitri Raheb, die zusammen in Marburg studierten, initiiert, und vom damaligen Ewersbacher Gemeindepfarrer Hans Engel weitergeführt.

Im März 2010 war eine Gruppe aus Ewersbach für zwei Wochen in Israel. Anders als bei den üblichen Israelreisen ging es neben Ausflügen zu Touristenzielen vor allem um die Begegnung mit den arabischen Freunden. Sechs Nächte verbrachten die Ewersbacher im Gästehaus „Abu Gubran“ des Internationalen Begegnungszentrum Bethlehem (ICB). Sie besichtigten dort die Einrichtungen des ICB und der Dar-Al-Kalima-Schule. Weiterlesen

Alltag im Gelobten Land

Die Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit (GCJZ) Dillenburg lädt ein zu einer Lesung und Gespräch mit Ulrich W. Sahm (Jerusalem/Israel):

Als Nahost-Korrespondent ist er Zeitungslesern und Fernsehzuschauern in Deutschland, Österreich und der Schweiz bestens bekannt, denn er berichtet seit 1975 in Bild und Text aus Jerusalem: Ulrich W. Sahm. Jetzt hat er seine jahrzehntelangen Erfahrungen im politischen, kulturellen, religiösen und menschlichen Geflecht des Nahen Ostens in einem spannenden und anschaulich geschriebenem Buch niedergelegt.

Die Lesung findet am kommenden Dienstag, 8. Juni 2010, um 19.30 Uhr in der Aula der Hohen Schule in Herborn statt. (Weitere Informationen auf der Website der GCJZ)

%d Bloggern gefällt das: