I have a dream – Martin Luther Kings Leben und Vision

Am Samstag, 4. April 2020, wird in der Rittal-Arena Wetzlar von mehr als 1000 Stimmen das Chormusical zu Martin Luther King – „Ein Traum verändert die Welt“ aufgeführt:

Bereits im März gibt es im Haus der Kirche und Diakonie, Am Hintersand 15 in 35745 Herborn dazu drei Gesprächsabende, bei denen wir uns mit dem Leben und der Vision Martin Luther Kings beschäftigen. Weiterlesen

ARTE zeigt Dokumentarfilm über Martin Luther King

Martin Luther King, Jr.

Image via Wikipedia

(via ARTE) Am Mittwoch, 2. Februar 2011,  um 20:15 Uhr zeigt ARTE den Dokumentarfilm „Dr. King, Bürgerrechtler“. Der Dokumentarfilm zeichnet das politische Porträt Martin Luther Kings von 1963 bis zu seiner Ermordung 1968. Archivaufnahmen und Zeitzeugenberichte von Freunden und Gegnern des Bürgerrechtlers vermitteln einen Eindruck von der gespannten Atmosphäre jener Zeit, auf die sich heute US-Präsident Barack Obama in seinen Reden bezieht.

Lesen Sie auch:

Martin Luther King Jr. „I have a dream!“

Martin Luther King Jr. „I have a dream!“

220px-martin_luther_king_-_march_on_washington.jpgVor vierzig Jahren, am 4. April 1968, wurde der schwarze Pastor und Bürgerrechtler Martin Luther King Jr. ermordet. Berühmt sind seine Worte: „I have a dream“, „ich habe einen Traum“. Diese Worte sagte er während einer Rede, die er anlässlich der Protestkundgebung March on Washington for Jobs and Freedom am 28. August 1963 vor dem Lincoln Memorial in Washington D.C. hielt. Fünf Jahre später stirbt er, im Alter von 39 Jahren, auf dem Balkon seines Hotelzimmers, getroffen von einer Gewehrkugel. Weiterlesen