Werbeanzeigen

Benefizkonzert für Flüchtlingshilfe in Nigeria

(via Evangelisch an Lahn und Eder). Zu seinem 60. Geburtstag hatte sich Pfarrer Jörg Stähler Anfang März unter anderem ein Benefizkonzert für die Flüchtlingshilfe Nigeria der „Church of the Brethren“ und „mission21“ gewünscht. Am Samstag (9. April) wird sein Wunsch nun erfüllt: Rund ein Dutzend Chöre und musikalische Gruppen mit mehr als 200 Sängerinnen und Instrumentalisten sind ab 19 Uhr beim Benefizkonzert „Peace like a river“ in der evangelischen Kirche in Wallau bei freiem Eintritt zu erleben. Weiterlesen

Werbeanzeigen

Filmtipp: Sie mussten die Hölle sehen

(via EKHN.de) „Sie mussten die Hölle sehen-Auf der Flucht vor Boko Haram“ – unter diesem Titel strahlt RTL am Sonntagabend (22.11.) – leider erst um 23.45 Uhr  – einen Film über den Terror der islamistischen Terrorgruppe Boko Haram aus. Die ehemalige Mainzer Pfarrerin Renate Ellmenreich hat das Fimteam nach Nord-Nigeria in die Nähe des „Kalifats“ der Boko Haram begleitet.

Renate Ellmenreich war von 1999 bis 2004 als Missionarin in Nigeria tätig. Dort erlebte sie die Zeit, als Boko Haram sich von einem Zusammenschluss ultrafrommer Muslime hin zu einer Terrororganisation entwickelte.  (weiterlesen auf EKHN.de)

 

Jesus-Film im Internet

Language Groups and important languages of Nigeria

Sprachenvielfalt in Nigeria (Photo credit: Wikipedia)

Vor viereinhalb Jahren war ich in Nigeria, um bei einem Linguistik-Workshop mitzuarbeiten (mein Bericht). Es ging damals darum, für einige Sprachen Nordostnigerias eine Orthographie zu entwickeln. Die meisten der über 500 (!) Sprachen Nigerias (es sind wirklich nicht nur Dialekte einer Sprache, sondern eigenständige, zum Teil sehr unterschiedliche Sprachen) haben bisher noch keine Orthographie und werden nur gesprochen, aber nicht geschrieben. Weiterlesen

Ein Fußball in Lagos

(via Evangelisch.de) WM 2010 in Südafrika: Die Agentur Africa Media Online hat Fotografen durch 34 afrikanische Länder geschickt. Sie sollen mit ihren Bildern Geschichten rund um die 19. Fußballweltmeisterschaft erzählen. Der Fotograf Mohamed Elmasry hat Menschen in der nigerianischen Hauptstadt Lagos fotografiert. Sie alle sind symbolisch verbunden durch einen Fußball.

Link zur Bildergalerie:  www.evangelisch.de/themen/galerie/19113

Als deutscher Pfarrer in Nigeria

Nigeria leidet unter Armut und Korruption. Was tun, wenn einem als Pfarrer das Schmiergeld nicht so locker sitzt? Einfach dem Polizisten den Segen anbieten. (weiterlesen auf www.ekd.de)

Eindrücke von einer Nigeriareise

Vom 26. August bis 5. September war Robert Zollitsch, der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, in Nigeria.  Seinen Reisebericht find man unter www.blog.dbk.de.

Dort gibt es auch ein kurzes Video (Titel „Ansteckende Freude„), das ich allen empfehle, die einmal ein kleinen Einblick in das kirchliche Leben in Nigeria nehmen möchten.

Lesen Sie dazu auch (auf AfrikaBlog): Nigeria: Dialog statt Gewalt

Christen in Nigeria begegnen

Eine Begegnungsreise nach Nordnigeria wird die Basler Mission vom 4. – 20. August 2009 durchführen. Die Veranstalter schreiben:

Mit unserer Reise nach Nordnigeria bieten wir Ihnen einen Einblick in ein afrikanisches Land, dessen Image einerseits geprägt ist von wirtschaftlichem Aufschwung, andererseits aber auch von Korruption und religiösen Spannungen. Sie lernen eine Seite Nigerias kennen, die sonst wenig zugänglich ist. Durch direkte Kontakte zu Menschen in unserer Partnerkirche erleben Sie eine überwältigende Gastfreundschaft. Projektbesuche in der kirchlichen Frauenarbeit, einem Alphabetisierungsprogramm, der theologischen Ausbildung von Pfarrern oder einem ländlichen Entwicklungsprogramm geben tiefen Einblick in die Herausforderungen der sich die Kirche der Geschwister (EYN) stellt. Es ist eine besondere Gelegenheit mit zu erleben, wie diese junge afrikanische Kirche ihren eigenen Weg sucht.

Reiseleiterin ist Pfrin. Renate Ellmenreich, die von 1999 bis 2004 als Ökumenische Mitarbeiterin in der EYN-Kirche in Nordnigeria gearbeitet hat.

Weitere Informationen zur Begegnungsreise (PDF)

Blutige Unruhen in Jos

Nach einer Kommunalwahl ist es vorletztes Wochenende in Jos, Nigeria, zu schweren und blutigen Zusammenstößen zwischen Christen und Muslimen gekommen. Dabei sind hunderte Menschen ums Leben gekommen oder verletzt worden. Der Streit, bei dem Kirchen, Moscheen und andere Gebäude niedergebrannt wurden, war eskaliert, als Gerüchte über eine Wahlniederlage der mehrheitlich muslimischen Partei ANPP gegen die christlich dominierte PDP die Runde machten. Weiterlesen

Dreieinhalb Wochen in Nigeria

Vor drei Wochen bin ich zurück gekommen von einem Kurzaufenthalt in Nigeria und heute will ich mir endlich die Zeit nehmen, den Lesern dieses Blogs ein wenig Anteil zu geben an dem, was ich dort getan und erlebt habe. Weiterlesen