Advertisements

Lausanne III in Kapstadt

 

 

(via Lausanner Bewegung) Vom 16. bis  25. Oktober 2010 findet in Kapstadt/Südafrika der Dritte Lausanner Kongress für Weltevangelisation (Lausanne III) statt.  4.000 Teilnehmer aus rund 200 Ländern kommen zusammen, um über Themen wie Glaube, Armut, HIV/AIDS, Verfolgung etc. zu reden. Partner des Kongresses ist die World Evangelical Alliance.

Mehr zu Lausanne III in Kapstadt

Advertisements

Ein Jahr mit OM in Südafrika

Bettina Wolf war mit OM in Südafrika (Foto: Privat)

Ein Jahr lang war Bettina Wolff, eine junge Frau aus Dillenburg, mit OM in Südafrika unterwegs. Seit kurzem ist sie wieder in Deutschland. Nächsten Freitag wird sie zusammen mit zwei anderen jungen Mitarbeitern von OM über ihre Erfahrungen berichten.

Zeit: 03. September · 19:00 – 21:30
Ort:     Ev. Gemeindehaus, Am Zwingel 3, Dillenburg

Fotoausstellung „Champions for South Africa“

Foto: Flickr

Südafrika ist das erste Land auf dem afrikanischen Kontinent, das die Fußball-Weltmeisterschaft ausrichtet. Im Jahr 2010 treffen sich im südlichsten Land Afrikas Menschen aus der ganzen Welt. Doch Südafrika ist nicht nur Fußball. Hinter den Kulissen der WM leben ca. 80 Millionen Menschen. Die Fotoausstellung „Champions for South Africa“ von Don Bosco JUGEND DRITTE WELT e.V. zeigt den Alltag von Straßenkindern in Südafrika — und ihre Freude am Fußball. (Link zur Fotoausstellung)

Ein Fußball in Lagos

(via Evangelisch.de) WM 2010 in Südafrika: Die Agentur Africa Media Online hat Fotografen durch 34 afrikanische Länder geschickt. Sie sollen mit ihren Bildern Geschichten rund um die 19. Fußballweltmeisterschaft erzählen. Der Fotograf Mohamed Elmasry hat Menschen in der nigerianischen Hauptstadt Lagos fotografiert. Sie alle sind symbolisch verbunden durch einen Fußball.

Link zur Bildergalerie:  www.evangelisch.de/themen/galerie/19113

„Die Hoffnung ist rund“ – eine Broschüre zum Thema Südafrika und Fußball-WM

Grafik: Brot für die Welt

(via Brot für die Welt) In wenigen Tagen – am 11. Juni  – beginnt die Fußball-WM. Die Aufmerksamkeit, mit der die Welt auf Südafrika schaut, bedeutet viel Hoffnung für das Gastgeberland.

Brot für die Welt“ und die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) widmen sich in einer Broschüre mit dem Titel „Die Hoffnung ist rund“ dem Fußball. Kirche und Sport – ein gutes Zusammenspiel. Denn die Sorge für den Körper ist ebenso wichtig wie Seelsorge. Und Fairness ein Wert, der nicht nur im Sport, sondern auch in der Gesellschaft unverzichtbar ist.

Die Broschüre informiert über Projekte von „Brot für die Welt“ und der EKD in Südafrika, bietet einen Übersichtsplan mit allen Turnierorten und einen Spielplan von den Vorrunden bis zum Finale. Damit kann der nächste Gemeindeabend zum Thema Südafrika und Fußball-WM kommen.

Weitere Informationen und (Unterrrichts-)Materialien zum Thema Südafrika und Fußball-WM findet man

Südafrika-Projekte in Hessen

Pünktlich zur Fußballweltmeisterschaft 2010 möchte das Entwicklungspolitische Netzwerk (EPN) Hessen auf die hessische Eine-Welt-Arbeit im Blick auf Südafrika aufmerksam machen. Dazu wurde eine Homepage konzipiert, die Projekte und Initiativen der EPN-Mitglieder mit Südafrika-Bezug vorstellt. Diese Seite soll in der nächsten Zeit immer wieder mit neuen Informationen ausgestattet und um interessante Links erweitert werden.

Die Seite ist zu finden unter: www.epn-hessen.de/suedafrika

Mit Musik, Tanz und Theater gegen Rassismus

(hjb) Die Musik-, Tanz- und Theatergruppe „Team iThemba“ aus Südafrika ist vom 5. bis 8. November zu Gast in Driedorf und umliegenden Gemeinden. Die sieben jungen Künstler verschiedener Hautfarbe befinden sich auf Deutschland-Tournee, um mit hiesigen Jugendlichen durch Theaterstücke, Tänze, Lieder und persönliche Erfahrungsberichte über Aids, Rassismus, Gewalt, Toleranz und Versöhnung sowie über den Glaubens ins Gespräch zu kommen. Weiterlesen

Friedensmeditation zu Nelson Mandela

Das Haus der Stille im Waldhof Elgershausen bei Greifenstein bietet von Freitag, 27. März bis Samstag, 28. März 2009 eine Friedensmeditation zu Nelson Mandela an:

Sein Vater gab ihm den Namen Rolihlahla, was umgangssprachlich soviel wie „Unruhestifter“ heißt. Sein unermüdlicher Kampf gegen die Apartheid führte schließlich in die Befreiung seines Volkes. Sein Name steht für Freiheit, Gerechtigkeit und vor allem Bereitschaft zur Versöhnung. Sein Engagement gründet in einer tiefen Mystik, einem tiefen Vertrauen in die Freiheit des Menschen. Wir wollen seine Ideen und Visionen eines mystischen und gleichzeitig engagierten Lebens neu entdecken und nach ihrer tragenden Gültigkeit für unser Leben fragen.

Die Meditation beginnt am Freitagabend um 18.00 Uhr und endet am Samstagabend um 18.00 Uhr. Meditationsleiter sind Dr. Thomas Wagner und Vera Speck. Kosten: € 89,– (incl. € 40,– Tagungsgebühr).

Weitere Informationen und Anmeldung:

Haus der Stille
Waldhof Elgershausen
35753 Greifenstein

telefonisch unter 06449-6798
per eMail: info@hausderstille.net
Internet: www.hausderstille.net

Happy Birthday, Nelson Mandela!

Morgen feiert der frühere südafrikanische Präsident und Träger des Friedensnobelpreises Nelson Mandela seinen 90. Geburtstag. Tausende von Menschen, darunter viel Prominente, gratulieren ihm schon jetzt. Eine Gratulation hat auch Bischof Wolfgang Huber, der Ratsvorsitzende der EKD, geschickt. Weiterlesen

Ludwig Harms zum 200. Geburtstag

Heute ist der 200. Geburtstag des Erweckungspredigers und Begründers der Hermannsburger Mission Ludwig Harms, der am 5.5. 1808 als Pfarrerssohn in Walsrode geboren wurde und am 14.11. 1865 in Hermannsburg verstarb. Eine gute Gelegenheit, sich mit dem Leben dieses beeindruckenden Mannes zu beschäftigen.

Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: