Workshop: Partnerschaftskultur als Lösung für Konflikte in kirchlichen Partnerschaften

Ipyana

Dr. Ipyana Mwamugobole kommt zu einem Workshop nach Herborn (Foto: Seibert)

Das gemeinsame Zentrum Ökumene der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) und der Evangelischen Kirche in Kurhessen-Waldeck (EKKW) lädt ein zu einem Workshop zum Thema „Partnerschaftskultur als Lösung für Konflikte in kirchlichen Partnerschaften“. Dieser findet am Freitag, 9. Februar 2018, 15 bis 19 Uhr im Haus der Kirche und Diakonie (Raum der Begegnung im Erdgeschoss), Am Hintersand 15 in Herborn statt. Zielgruppe dieses Workshops sind alle am Thema Interessierten, speziell die Aktiven in der kirchlichen Partnerschaftsarbeit mit Tansania. Weiterlesen

Advertisements

„Shrinking Space“ – Konsequenzen für die ökumenische Arbeit

shrinking-space

Jonas Wipfler (Misereor) referiert zum Thema „Shrinking space“ (Foto: US)

„Shrinking Space“ – Handlungsspielräume von Nicht-Regierung-Organisationen und Zivilgesellschaft werden durch gesetzliche oder andere Maßnahmen zunehmend eingeschränkt und Personen, die sich für Menschenrechte einsetzen, werden kriminalisiert. Darum ging es bei einer gemeinsamen Tagung der Koordinierungsstelle Ökumenischer Frauen (KÖF) und des Ausschuss für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung (JPIC) der Vereinten Evangelischen Mission (VEM) am 23.1.2017 in Wuppertal. Weiterlesen

Vortrag: Kirche und Armutsbekämpfung

abednego

Dr. Abednego Keshomshahara (Foto: VEM)

Im Rahmen der Reihe „Mission Lectures“ der Vereinten Evangelischen Mission (VEM) hält der tansanische  Theologe Bischof Dr. Abednego Keshomshahara am Donnerstag, 10. November 2016 in Herborn einen Vortrag zum Thema: „Kirche und Armutsbekämpfung – Das Verhältnis von Religiosität und Armut am Beispiel Tansanias“.

Die Veranstaltung findet im Begegnungsraum im Erdgeschoss des Hauses der Kirche und Diakonie, Am Hintersand 15 statt und beginnt um 19.30 Uhr.

Zusätzlich wird der Herborner Weltladen an diesem Abend dort fair gehandelte Waren aus Afrika präsentieren und verkaufen. Weiterlesen

Kurzbericht zur Vollversammlung 2016 der VEM in Ruanda

DSCN3069.JPG

Uwe Seibert, Helga Rau, Maureen Butz und Gerhard Failing bei der diesjährigen Vollversammlung der VEM in Ruanda (Foto: Privat)

In der ersten Oktoberwoche fand in Ruanda die 8. Vollversammlung der Vereinten Evangelischen Mission (VEM) statt, die diesmal unter dem Thema „Share the Good News: Grace and Faith in Action” stand. 63 Delegierte aus 35 Kirchen in Afrika, Asien und Deutschland und der von Bodelschwingschen Stiftung tagten in einem Hotel in Nyamata, nahe Kigali. Weiterlesen

Vollversammlung der VEM: “Share the Good News: Grace and Faith in Action”

Am Montag (3.10.) beginnt die Vollversammlung der Vereinten Evangelischen Mission (VEM), die dieses Jahr in Kigali/Ruanda stattfindet. Vertreter von 35 Kirchen in Afrika, Asien und Deutschland und der von Bodelschwingschen Stiftung treffen sich dort eine Woche lang. Aus der EKHN sind Pfr. Gerhard Failing, Dr. Helga Rau und Dr. Uwe Seibert mit dabei. Weiterlesen

Zu Besuch bei der GKPS

GKPS_Haiger

Drei Besucher aus der GKPS waren 2013 zu Besuch in Haiger

Am Freitagabend (28.8) fliegen wir – Pfr. Ralf Arnd Blecker, Anette Gisse, Karl-Heinz Ruhs und ich – für zwei Wochen nach Nord-Sumatra, um dort unsere Partnerkirche, die “Protestantische Simalungun-Batak-Kirche” (GKPS) zu besuchen.

Die GKPS geht auf die Arbeit der Rheinischen Mission zurück. Im Jahre 1903 hat August Theis aus Haiger mit indonesischen Mitarbeitern mit der Missionsarbeit im Simalungun-Gebiet am Ostufer des Tobasees begonnen. Heute hat die GKPS über 220.000 Mitglieder in über 90 Gemeinden, die über 560 Dörfer und Städte versorgen und ist – wie unsere eigene Landeskirche EKHN – Mitglied der Vereinten Evangelischen Mission (VEM).

Das Dekanat Dillenburg pflegte bis Ende der 90er Jahre eine ökumenische Partnerschaft mit der GKPS. Zuletzt 1993 war eine kleine Gruppe aus unserem Dekanat beim 90. Jubiläum der GKPS anwesend. In den letzten Jahren waren immer wieder Gäste aus der GKPS zu einem Kurzbesuch bei uns. Jetzt fahren wir zum ersten Mal seit langer Zeit mit einer kleinen Gruppe zur GKPS, um an die früheren Beziehungen anzuknüpfen.

Ich versuche, von dort immer mal ein kurzes Update und ein paar Fotos auf meiner Facebookseite zu posten, so können Sie auch daran Anteil haben.

Tote bei erneutem Ausbruch des Sinabung

(via VEM) Bei einem erneuten Ausbruch des Vulkans Sinabung in Nord-Sumatra sind mindestens 14 Menschen ums Leben gekommen. Einige werden noch vermisst. Vermutlich ist ein ganzes Dorf unter der Aschewolke begraben worden.

Der Sinabung gibt seit Monaten keine Ruhe. Im September 2013 ist der Vulkan schon einmal ausgebrochen. Fast 30.000 Menschen sind damals aus ihren Dörfern am Fuße des Berges geflohen. Über 6.000 von ihnen wurden seither von Freiwilligen und Mitarbeitenden der Christlich-Protestantischen Karo-Batakkirche (GBKP) betreut und versorgt.

Alle Hoffnung für eine baldige Rückkehr in die Heimatdörfer ist jetzt durch diesen Ausbruch vernichtet worden. Die Flüchtlinge bitten uns zu beten. Für ein Ende der Ausbrüche und für eine baldiges Ende ihres Daseins als Flüchtlinge. Die GBKP leistet seit mehr als vier Monaten großartiges in der Versorgung der Flüchtlinge. Sie erhalten Unterstützung durch das örtliche Militär und andere lokale Hilfsorganisationen.

Die Vereinte Evangelische Mission bittet um Spenden für die Nothilfearbeit der GBKP: Spendenkonto 90 90 90 8 bei der KD-Bank eG, BLZ 350 601 90, Stichwort: Vulkan Sinabung. Auch online sind Spenden möglich. Besuchen Sie dazu die Internetseite www.vemission.org/spenden.html.

Zu Besuch bei „Opa“ August Theis

GKPS_Haiger

Gäste aus Indonesien vor der Stadtkirche Haiger (Foto: US)

Anfang Mai ist anlässlich einer internationalen Partnerschaftskonsultation eine Besucher­gruppe aus der Geraja Kristen Protestan Simalungun (GKPS), der Christlich-Protestantischen Simalungun-Batak-Kirche nach Deutschland gekommen. Im Rahmen dieses Besuchs waren drei indonesische Christen für kurze Zeit auch im Dekanat Dillenburg. Weiterlesen

Besuch aus Nordsumatra in unserem Dekanat

Im vergangenen Jahr war der Referent für Mission und Ökumene des Dekanats Dillenburg, Dr. Uwe Seibert, anlässlich der VEM-Vollversammlung 2012 in Nordsumatra und hat damals auch die Simalungun-Batak-Kirche (GKPS) besucht. Nun kommt diese Woche eine GKPS-Besuchergruppe nach Deutschland. Im Rahmen dieses Besuchs kommt der Generalsekretär der GKPS, Pfarrer El Imanson Sumbayak, zusammen mit Frau Lertina Saragih, der Leiterin des Ökumenebüros der GKPS, für eine kurze Zeit auch zu uns in Dekanat Dillenburg. Weiterlesen

oipod – weltweite Oekumene zum Hören

(via VEM) Der Gemeindedienst für Mission und Ökumene der Evangelischen Kirche im Rheinland (GMÖ) und die Vereinte Evangelische Mission (VEM) haben vor kurzem den Ökumenepodcast oipod ins Leben gerufen. Jeden Monat erscheint ein neuer Podcast als mp3-Datei, die heruntergeladen oder auch online gehört werden kann.

Die Beiträge erzählen zum Beispiel von jungen Freiwilligen, die sich ein Jahr lang in Indonesien oder den Philippinen eingesetzt haben, von einem kenianischen Rapper und seinem Leben in den Slums von Nairobi oder von einer Partnerschaftsbeauftragten aus Asien und wie sie Deutschland erfahren hat.

Weitere Informationen gibt es auf: www.oipod.de.

%d Bloggern gefällt das: