Advertisements

Ein kurzer Besuch in Tansania

Tansania_Bischof_Markus_Uwe

Marcus Grosch und Uwe Seibert mit dem neuen Bischof (Foto: Grosch)

(via ev-dill.de) Das Evangelische Dekanat Herborn unterhält seit 1986 eine Partnerschaft mit der Bibelschule Ruhija in Tansania. Diese liegt im Nordwesten des Landes und wird von der Evangelical Lutheran Church in Tanzania betrieben. Im Juni wurde Dr. Abednego Keshomshahara zum neuen Bischof gewählt. Der 46jährige ist in Deutschland kein Unbekannter. So war er für mehrere Jahre an der Kirchlichen Hochschule in Wuppertal und Bethel tätig und spricht sehr gut Deutsch.

Zur offiziellen Bischofsweihe am Sonntag, 18. Oktober, wurden Vertreter der verschiedenen Partnerschaften eingeladen. Dieser Einladung folgten Dr. Uwe Seibert, der im Dekanat Dillenburg für den Arbeitsbereich Mission und Ökumene zuständig ist, und Marcus Grosch vom Tansania-Arbeitskreis aus Herborn. Aber nicht nur aus Deutschland waren Vertreter anwesend, sondern auch aus Dänemark, Schweden, der USA und zahlreichen afrikanischen Staaten.

Der fünfstündige Festgottesdienst fand in der evangelischen Kathedrale in Bukoba am Viktoriasee statt und wurde von dem amtierenden Bischof der Gesamt-ELCT, Dr. Alex Malasusa, und dem bisherigen Bischof Elisa Buberwa gestaltet.

Neben der Bischofsweihe standen auch Workshops auf dem Programm, wo unter anderem auch die Themen Evangelisation, Diakonie und Bildung diskutiert wurden. Besondere Projekte, wie ein Waisenhaus, Selbsthilfegruppen oder eine Landwirtschaftsschule wurden aber auch vor Ort besucht. Das Fazit fiel sehr positiv aus: Marcus Grosch sagte, dass die ELCT einen sehr lebendigen und aktiven Eindruck mache, Probleme erkenne und die Lösung mutig anpacke.

Den Aufenthalt in Tansania nutzte die Herborner Delegation auch für einen Besuch in der Bibelschule in Ruhija. Seit letztem Jahr wird diese von Charles Bejumula geleitet. Zurzeit werden dort 16 Studierende zu Evangelisten, vergleichbar mit Gemeindepädagogen, ausgebildet.

Gruppenbild mit den Studenten und Lehrern der Bibelschule

Gruppenbild mit den Studenten und Lehrern der Bibelschule (Foto: Seibert)

» Über die Arbeit des Tansania-Arbeitskreises kann man sich unter www.herborn-ruhija.com oder im November beim Herborner Martinimarkt informieren, wenn wieder das Tansania-Cafe geöffnet hat.

Lesen Sie auch:
Dr Abednego Keshomshahara als neuer Bischof der ELCT-NWD eingeführt (via VEM)

Advertisements

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Haben Sie Fragen? Hier können Sie Ihren Kommentare hinterlassen:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: