Partnerschaftssonntag 2022 der GKPS

Unsere indonesische Partnerkirche GKPS feiert am ersten Sonntag im Mai (1.5.2022) ihren Partnerschaftssonntag. Aus diesem Anlass schicken der Ephorus der GKPS, Pfr. Dr. Deddy Fajar Purba und der Generalsekretär der GKPS, Pfr. Dr. Paul Ulrich Munthe einen Videogruß an ihre deutschen Partner – auch an uns. In dem kurzen Video stellen sich außerdem weitere Beteiligte aus einzelnen Partnerschaftskomitees vor:

Die deutschen Partner der GKPS – auch wir – haben ebenfalls einen Videogruß aufgenommen. Dieser wird dort am Sonntag mit indonesischen Untertiteln gezeigt. Die Beiträge aus unserem Dekanat sind ab Minute 4:20 zu sehen:

Unser Nachbardekanat, das Dekanat Westerwald, hat ebenfalls eine schon lange bestehende Partnerschaft mit der GKPS. Dort wird am 1. Mai um 10 Uhr in der Evangelischen Kirche in Hachenburg ebenfalls ein Partnerschaftsgottesdienst gefeiert, bei dem auch Gäste aus der Indonesischen Christus-Gemeinde Frankfurt mitwirken.

Wir wünschen allen unseren Partnern in Indonesien und Deutschland einen gesegneten Partnerschaftsgottesdienst!

Woche der Arbeit 2022

Unter dem Motto „GeMAInsam Zukunft gestalten“ findet vom 28. April bis 6. Mai in Herborn die diesjährige „Woche der Arbeit“ statt. Die Gewerkschaften DGB, GEW, IG Metall und Ver.di haben zusammen mit dem Evangelischen Dekanat an der Dill, der Diakonie an der Dill, dem Bezirk Lahn-Dill-Eder der Katholischen Kirche, der Arbeiterwohlfahrt (AWO), dem Johanneum Gymnasium und der Stadt Herborn diese Veranstaltungsreihe vorbereitet.

Die Woche der Arbeit beginnt am Donnerstag, 28. April um 12 Uhr mit der Eröffnung einer Ausstellung von Schülerinnen und Schülern des Johanneum Gymnasiums auf dem Herborner Marktplatz. Der Jahrgang 11 hat sich im Kunstunterricht mit dem Wandel der Berufe und deren Stellung in der Gesellschaft befasst. Zu sehen sind die Bilder in Schaufenstern von Herborner Geschäften. Die Ausstellungsorte finden Sie auf diesem Plan der Herborner Innenstadt, der auf einer Vorlage der Stadt Herborn basiert:

Ebenfalls am 28. April um 19.30 Uhr gastiert der bekannte Schriftsteller, Kabarettist, Schauspieler und Regisseur René Sydow mit seinem preisgekrönten Kabarett-Programm „Die Bürde des weisen Mannes“ im Merkenbacher Bürgerhaus. GEW-Mitglieder des KV Dill und Personalräte der Schulen im Altkreis Dill haben freien Eintritt, für alle anderen kostet die Karte 10 €. Ab 19.00 Uhr ist die Abendkasse für alle Besucher geöffnet.

Die zentrale Veranstaltung am Sonntag, 1. Mai beginnt mit einem ökumenischen Gottesdienst zum Thema „Gute Zukunft — nur gemeinsam!“ um 10 Uhr auf dem Herborner Marktplatz. Die Predigt hält Propst i. R. Michael Karg, die Liturgie wird gestaltet von Maria Becker (Bezirksreferentin im Bezirk Lahn-Dill-Eder der Katholischen Kirche), Dekan Roland Jaeckle und Dr. Uwe Seibert (Ev. Dekanat an der Dill). Einen „weltlichen Einwurf“ gibt Oliver Scheld, der 1. Bevollmächtigte der IG Metall Herborn, die musikalische Gestaltung übernimmt Michael Wieczorek.

Ein wichtiger Teil des 1. Mai ist traditionell auch ein Demonstrationszug und eine Kundgebung. Um 11.15 Uhr treffen sich die Teilnehmer auf dem Herkules-Parkplatz und ziehen von dort in die Herborner Innenstadt. Dort beginnt die Kundgebung um 11.30 Uhr auf dem Marktplatz. Die Redner sind Christoph Ehlscheid (Leiter Sozialpolitik der IG Metall) und Oliver Scheld (1. Bevollmächtigter der IG Metall Herborn), der Landrat des Lahn-Dill-Kreises Wolfgang Schuster spricht ein Grußwort.

Im Anschluss folgt auf dem Herborner Marktplatz ein Familienfest, bei dem wieder die heimische Coverband „Eve“ spielt. Außerdem gibt es ein Kinderprogramm, Speisen und Getränke.

Die Woche der Arbeit 2022 endet am Freitag, 6. Mai mit einem Ku(nst) Walk ’n‘ Talk, der um 14 Uhr auf dem Herborner Marktplatz beginnt. Dabei will man gemeinsam die in den Schaufenstern ausgestellten Bilder der Schülerinnen und Schüler anschauen und den Wandel der Berufe besprechen.

Ballersbach gewinnt Preis beim Ideenwettbewerb der EKHN

Die Kirchengemeinde Ballersbach wurde im Sommer als erste Gemeinde in unserem Dekanat für den „Grünen Hahn“ zertifiziert, ein kirchliches Umweltmanagement, mit dem das Gemeindeleben umweltfreundlicher und nachhaltiger gestaltet werden soll.

Nun hat die Gemeinde auch am Ideenwettbewerb „Klimafreundliche Mobilität“ in Kirchengemeinden der EKHN teilgenommen und einen Preis gewonnen.

Udo Hecker, der Umweltbeauftragte der Kirchengemeinde Ballersbach, hatte die Idee, eine Lademöglichkeit für e-Bikes am Gemeindehaus anzubringen und diese Idee beim Wettbewerb eingereicht. Der Erfolg gibt ihm recht: die Kirchengemeinde hat dafür einen Preis in Höhe von 1000 Euro gewonnen.

Am Gemeindehaus der Kirchengemeinde Ballersbach können Besucher jetzt ihre e-Bikes aufladen. (Foto: Privat)

Vor kurzem wurde die Lademöglichkeit außen am Gemeindehaus installiert: Zwei Außensteckdosen, die mit einer Zeitschaltuhr versehen sind und Besuchern von Gemeindeveranstaltungen ermöglichen, ihre e-Bikes dort aufzuladen.

Globale Mittelhessen 2021

Am 29.10. startet in Marburg die „Globale Mittelhessen“ 2021, die vom 29. Oktober bis zum 13. November stattfindet. Bei diesem Filmfestival zu globaler Gerechtigkeit kann man an 13 Spielorten (zum Teil auch online) 27 Filme zu den Themen Menschenrechte, Umwelt, Widerstand und mehr sehen.

Weiterlesen