Stell dir vor, es ist 1. Mai und keiner geht hin!

Uwe Seibert

Foto: BvW

Wie verbringen Sie in diesem Jahr den 1. Mai? Gehn Sie wandern? Verbringen Sie Zeit mit Ihrer Familie? Grillen Sie mit Freunden?  Ich bin in diesem Jahr am 1. Mai bei einem ökumenischen Gottesdienst und bei einer Kundgebung im Rahmen der „Woche der Arbeit“ auf dem Marktplatz in Herborn.

Der 1. Mai wird auch als „Tag der Arbeit“ bezeichnet. Als Gedenktag der Arbeiterbewegung erinnert er an den langen Kampf um Arbeitnehmerrechte. Seit vielen Jahren  ist er bei uns ein gesetzlicher Feiertag. Weiterlesen

Woche der Arbeit 2016 in Herborn

Unter dem Motto „Menschen gehen vor“ findet vom 23. April bis zum 4. Mai in Herborn die 15. „Woche der Arbeit“ statt. Die Gewerkschaften DGB, GEW, IG Metall und Ver.di haben zusammen mit dem Evangelischen Dekanat an der Dill, der Diakonie an der Dill, Vertretern der Katholischen Kirche, der Arbeiterwohlfahrt (AWO) und der Stadt Herborn diese Veranstaltungsreihe vorbereitet. Weiterlesen

Sichtwechsel – Fluchtländer in Film und Gespräch

Die Fachstelle Gesellschaftliche Verantwortung im Evangelischen Dekanat an der Dill  und die beim Caritas-Verband Wetzlar/Lahn-Dill-Eder angesiedelte Arbeitsstelle Flüchtlingshilfe und Ehrenamt laden gemeinsam ein zu einer Veranstaltungsreihe „Sichtwechsel – Fluchtländer in Filmreihe und Gespräch“. Ziel dieser besonderen Fortbildungsreihe ist eine Annäherung an die uns fremden Kulturen in den Ländern, aus denen derzeit Menschen als Geflüchtete zu uns kommen. Weiterlesen

Benefizkonzert für Flüchtlingshilfe in Nigeria

(via Evangelisch an Lahn und Eder). Zu seinem 60. Geburtstag hatte sich Pfarrer Jörg Stähler Anfang März unter anderem ein Benefizkonzert für die Flüchtlingshilfe Nigeria der „Church of the Brethren“ und „mission21“ gewünscht. Am Samstag (9. April) wird sein Wunsch nun erfüllt: Rund ein Dutzend Chöre und musikalische Gruppen mit mehr als 200 Sängerinnen und Instrumentalisten sind ab 19 Uhr beim Benefizkonzert „Peace like a river“ in der evangelischen Kirche in Wallau bei freiem Eintritt zu erleben. Weiterlesen

Der Verein Weltladen Dillenburg e.V. blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück

„Es ist gut, dass es Weltladenarbeit gibt, denn sie hilft gegen das Ungleichgewicht und die Ungerechtigkeit in dieser Welt.“ So Pfarrer Stefan Peter, der 1. Vorsitzende des im vergangenen Jahr neu gegründeten Weltladen Dillenburg e.V., der am Mittwochabend die anwesenden Vereinsmitglieder zu ihrer diesjährigen Mitgliederversammlung begrüßte. Weiterlesen

Hessischer Ökumenischer Pilgerweg 2016: „Unterwegs auf dem Lutherweg“

Pilgerweg 2012

Die Teilnehmer des Hessischen Ökumenischen Pilgerweg 2012 (Foto: BvW)

(via Zentrum Verkündigung) Das Zentrum Verkündigung der EKHN lädt ein zum 22. Hessischen Ökumenischen Pilgerweg. In diesem Jahr findet er vom 4. bis 8. Mai statt und führt von Alsfeld nach Nidda. Die Pilgerstrecke verläuft dabei teilweise auf dem Hessischen Lutherweg. Weiterlesen

Vortrag: Ursachen der Gewalt und Ansätze von Versöhnung

Die Sektion Dillenburg-Herborn des Marburger Universitätsbundes lädt ein zu einem Vortrag mit dem Titel „Afghanistan, Irak, Syrien, Israel, Libyen, Ukraine – die Welt scheint aus den Fugen. Ursachen der Gewalt und Ansätze von Versöhnung“.

Als Referent wird Herr Privatdozent Dr. Johannes M. Becker sprechen. Er ist Politologe am Zentrum für Konfliktforschung der Philipps-Universität Marburg. Herr Dr. Becker ist in Dillenburg kein Unbekannter, hat er doch bereits wiederholt zu verschiedensten aktuellen Themen referiert.

Der Vortrag findet am Mittwoch, dem 24.02.2016, um 19 Uhr in Raum 183 der Wilhelm-von-Oranien-Schule Dillenburg statt.

Symposium „Ökumene leben“

(via Zentrum Oekumene) Der Theologe und Sozialethiker Karl-Heinz Dejung hat über viele Jahre als Pfarrer der EKHN das ökumenische Gesicht seiner Kirche mitgeprägt. Aus Anlass seines 75. Geburtstages lädt das gemeinsame Zentrum Oekumene der EKHN und der EKKW zu einem Symposium ein, das am 17. und 18. März in Arnoldshain stattfindet. Weiterlesen

Globale Mittelhessen 2016

Zum sechsten Mal lädt das Dokumentarfilmfestival „Globale Mittelhessen“ zur Auseinandersetzung mit den kritischen Themen unserer globalisierten Gegenwart ein. Vom 22. Januar bis 4. Februar werden entsprechende Filme unter anderem in Wetzlar, Gießen, Gladenbach und Marburg gezeigt (alle Spielorte).

Die Filme behandeln Themen wie Finanzwirtschaft, Gentechnik, Landraub, Menschenrechte, Migration und anderes mehr. Bei einigen Vorführungen gibt es hinterher die Möglichkeit, mit Fachleuten darüber zu diskutieren.

> Programmheft als Download.

Jahresrückblick / Blick nach vorne

P1190024

Blick aus meinem neuen Büro in Herborn

Das Jahr 2015 neigt sich seinem Ende zu. Ich sitze in meinem neuen Büro im Haus der Kirche und Diakonie am Hintersand 15 in Herborn. Wir sind als Dekanat Dillenburg vor kurzem dort eingezogen.
Weiterlesen

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 148 Followern an