8. Ökumenischer Pilgerweg – „Reformation – 500 Jahre danach“

DSCN8178

Ein Teil der rund 120 Pilger auf der Uckersdorfer Viehweide (Foto: US)

Rund 120 evangelische und katholische Christen aus der Region haben am Samstag (2.9.) am achten Ökumenischen Pilgerweg teilgenommen. Die rund 12 Kilometer lange Pilgerstrecke führte diesmal als Rundweg von Herborn über Uckersdorf und Burg zurück nach Herborn.

Weiterlesen

Advertisements

Faktencheck Rechtspopulimus – Berichte, Bilder und Videos

Am 21.6. in Wetzlar und am 28.6. in Herborn haben sich mehrere Organisationen mit dem Thema „Rechtspopulismus“ beschäftigt. Beteiligt waren Vertreter von attac, Gewerkschaft, Wohlfahrtsverbänden, Kirchen, Ausländerinitiativen, Flüchtlingshilfe und weiteren Initiativen und Vereinen.

Berichte und Fotos zu beiden Veranstaltungen findet man unter http://www.demokratie-foerdern.de/mitmachen/herz-statt-hetze.html

Zu unserem zweiten Faktencheck in Herborn gibt es auch ein paar kurze Videos von „hessencam“ auf YouTube:

Hier mein eigener Beitrag aus Sicht der Kirche:

Isabel-Theres Spanke aus Sicht der Flüchtlingshilfe:

Feri Behnam aus Sicht der „Ausländer“:

Jörg Muhlhardt aus Sicht der Wohlfahrtsverbände:

Frank Markus Dietermann aus Sicht des NABU:

Prof. Dr. Helge Peukert aus Sicht von attac:

8. Ökumenischer Pilgerweg: „Reformation – 500 Jahre danach“

Am 2. September 2017 soll wieder ein Ökumenischer Pilgerweg stattfinden, diesmal zum Thema „Reformation – 500 Jahre danach“. Dazu laden wir alle, die sich gerne bewegen und dies in einer ökumenischen Gruppe tun möchten, herzlich ein.Pilgerweg 2017_DIN A4_Pfarrblatt

Der Pilgerweg beginnt um 10 Uhr mit einer Andacht in der Katholischen Kirche St. Petrus in Herborn. Von dort aus gehen wir zunächst durch das Wildgehege in Herborn bis zur Uckersdorfer Viehweide. Bei einer Schutzhütte machen wir Mittagspause.

Von dort geht es über Burg zurück nach Herborn, wo wir gegen ca. 15:30 Uhr in der Evangelischen Stadtkirche ankommen. Hier schließen wir mit einer Andacht und laden Sie anschließend zum Verweilen und Kaffeetrinken i,m Evangelischen Gemeindehaus ein.

Die gesamte Pilgerstrecke ist ca. 11,5 km lang. Wem dies zu weit ist, der kann gegen 12.30 Uhr an der Uckersdorfer Viehweide zu uns stoßen und von dort aus mitpilgern.

Weitere Informationen finden Sie in einem Flyer (Download).

Workshop: Hört bei Geld die Freundschaft auf?

Geld

Grafik: Ulrike Bohländer

(via Zentrum Oekumene) Das Zentrum Oekumene der EKHN und der EKKW lädt ein zu einem Workshop zum Thema „Hört bei Geld die Freundschaft auf? Die Rolle des Geldes in kirchlichen Partnerschaften — ein Denkanstoß“ . Dieser findet am Freitag, 12. Mai 2017 von 15 bis 19 Uhr hier bei uns im Haus der Kirche und Diakonie am Hintersand 15 in Herborn statt. Weiterlesen

Woche der Arbeit 2017

Unter dem Motto „Menschen gehen vor“ findet vom 20. April bis zum 4. Mai in Herborn die 16. „Woche der Arbeit“ statt. Die Gewerkschaften DGB, GEW, IG Metall und Ver.di haben zusammen mit dem Evangelischen Dekanat an der Dill, der Diakonie an der Dill, Vertretern der Katholischen Kirche, der Arbeiterwohlfahrt (AWO) und der Stadt Herborn diese Veranstaltungsreihe vorbereitet. Weiterlesen

Das ökumenische Sofa – Zwei Diskussionsabende zum Thema „Reformation“

okumenisches-sofa

Der ökumenische Ausschuss der Katholischen Pfarrgemeinde St. Petrus und der Evangelischen Kirchengemeinde Herborn laden ein zum Austausch auf dem „ökumenischen Sofa“. Die ökumenische Gesprächsreihe lädt an zwei Abenden ganz unterschiedliche Referenten aus der Evangelischen und der Katholischen Kirche auf das „ökumenische Sofa“ ein. Im „Luther-Jahr“ geht es diesmal um das Thema „Reformation“. Weiterlesen

Vortrag: Kirche und Armutsbekämpfung

abednego

Dr. Abednego Keshomshahara (Foto: VEM)

Im Rahmen der Reihe „Mission Lectures“ der Vereinten Evangelischen Mission (VEM) hält der tansanische  Theologe Bischof Dr. Abednego Keshomshahara am Donnerstag, 10. November 2016 in Herborn einen Vortrag zum Thema: „Kirche und Armutsbekämpfung – Das Verhältnis von Religiosität und Armut am Beispiel Tansanias“.

Die Veranstaltung findet im Begegnungsraum im Erdgeschoss des Hauses der Kirche und Diakonie, Am Hintersand 15 statt und beginnt um 19.30 Uhr.

Zusätzlich wird der Herborner Weltladen an diesem Abend dort fair gehandelte Waren aus Afrika präsentieren und verkaufen. Weiterlesen

Praxisworkshop: Ökofair feiern im Jahreskreis

Workshop HerbornDas Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der EKHN in Kooperation mit der Fachstelle für Gesellschaftliche Verantwortung im Dekanat an der Dill und der Propstei Nord-Nassau lädt ein zu einem kostenlosen Praxisworkshop zur Planung nachhaltiger Veranstaltungen vom Adventskaffee bis zum Gemeindefest, unter dem Motto „Nicht nur zur Weihnachtszeit – ökofair feiern im Jahreskreis“. Dieser findet am Donnerstag, 17.11.2016 von 18.30 Uhr bis 21.00 Uhr im Haus der Kirche und Diakonie am Hintersand 15 in Herborn statt.

Welches ist Ihre nächste Veranstaltung, die Sie vorbereiten müssen? Dabei ist an vieles zu denken: Bewerbung, Verköstigung, Dekoration, An- und Abreise, Abfall etc. Einiges ist eingeübte Routine, manches muss vielleicht zum ersten Mal geplant werden. Schauen Sie doch mal, in welchen Bereichen Sie bereits umweltfreundlich unterwegs sind und wo sie noch etwas nachhaltiger werden können: Die Broschüre „Zukunft veranstalten“ der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW) ist ein empfehlenswerter Leitfaden für die nachhaltige Veranstaltungsorganisation in Kirchengemeinden.

Bringen Sie Ihre Fragen und Wünsche zu diesem Workshop mit! Sie sind der Ausgangspunkt für die Erarbeitung von Ideen und Tipps, z.B. für die Bereiche Verköstigung, Dekoration, An- und Abreise, Abfall oder Bewerbung. Außerdem werden wir uns damit beschäftigen, wie man die „guten Taten“ während der Veranstaltung bekannt macht. Schließlich gibt es Informationen darüber, welche Möglichkeiten es gibt, eine CO2-Bilanz für die Veranstaltung aufzustellen und die entstandenen Emissionen zu kompensieren.

Um Anmeldung wird gebeten bis 3. November beim Dekanat an der Dill:
Telefon: 02772 58 34 – 210
Telefax: 02772 58 34 – 720
E-Mail: u.seibert@ev-dill.de

Angebote zur Fairen Woche 2016 in Herborn und Dillenburg

Mitte September – vom 16. bis 30. September – ist es wieder soweit: Zum 15. Mal lädt die bundesweite Faire Woche dazu ein, die Vielfalt des Fairen Handels kennen zu lernen.

csm_fw_logo_gruen_website_datum_2016_48a61ca0e1

Unter dem Motto „Fairer Handel wirkt!“ zeigen die Veranstalter, was der Faire Handel bewirkt und wie er die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Menschen, die hinter den Produkten stehen, verbessert. Am besten können das natürlich die Produzent/innen selbst. Deshalb sind auch in diesem Jahr wieder zehn Vertreter/innen von Handelspartnern während der Fairen Woche in Deutschland unterwegs, um von ihrer Arbeit zu berichten.

Im Rahmen der fairen Woche bekommt der Herborner Weltladen (Schulhofstr. 2) gleich zwei Mal Besuch von ProduzentInnen aus Peru:

  • Am Samstag, dem 17. September von 13 bis 15 Uhr ist eine Kartoffelbäuerin und die Geschäftsführerin der Kleinbauern Kooperative Agropia aus Peru zu Gast – begleitet von der Fairtrade-Firma Welt-Partner Ravensburg. Von Agropia stammen leckere Kartoffelchips, die dann auch verkostet werden.
  • Am Montag , dem 26. September ab 19 Uhr stellt Faustino Flores Meneses von Hilos y Colores aus Peru – begleitet von der Fairtrade-Firma GLOBO –  im Rahmen der Reihe „Die Welt zu Gast im Weltladen“  peruanische Textilkunst (Gürtel und Taschen) vor.

Im Weltladen Dillenburg (Hauptstr. 93) gibt es ebenfalls zwei Aktionen im Rahmen der fairen Woche:

  • Am Donnerstag, dem 22. September (zugleich der „Hessische Tag der Nachhaltigkeit“) gibt es eine Handysammelaktion. An diesem Tag können Sie zwischen 9.30 Uhr und 18 Uhr im Weltladen Dillenburg Ihr(e) Althandy(s) und dazu gehörende Ladekabel und Akkus abgeben oder in eine dort aufgestellte Sammelbox einwerfen – bitte vorher alle Daten löschen und die SIM-Karte entfernen!
  • Am Samstag, dem 24. September von 10 bis 13 Uhr gibt es eine faire Verkostungsaktion mit glutenfreien Waffeln aus Quinoamehl. Zugleich können Kunden sich auch über die Wirkungen des Fairen Handels informieren.

Besuchen Sie doch die eine oder andere Veranstaltung und lernen Sie den Fairen Handel (neu) kennen.

Mit mehr als 2.000 Veranstaltungen ist die Faire Woche die größte Aktionswoche des Fairen Handels in Deutschland. Veranstaltet wird sie vom Forum Fairer Handel e.V., dem bundesweiten Netzwerk des Fairen Handels, in Kooperation mit TransFair e.V. und dem Weltladen-Dachverband e.V.

Weitere Informationen sowie einen Veranstaltungskalender finden Sie unter www.fairewoche.de.

Workshop-Reihe: Klima- und Umweltschutz praktisch

Die EKHN möchte Kirchengemeinden und kirchliche Einrichtungen darin unterstützen, sorgsam und bewahrend mit Gottes Schöpfung umzugehen. Praktische Tipps für den nachhaltigen Alltag soll eine Workshop-Reihe des Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der EKHN bieten, die in Kooperation mit Gemeinden, Dekanaten und Propstein an verschiedenen Orten in der EKHN stattfindet. Einer der Workshops findet am 17.11. bei uns in Herborn statt. Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: