Studientag: Aufmachen – Wie wir heute Kirche von morgen werden

aufmachen

Grafik: VEM

Das Zentrum Ökumene der EKHN veranstaltet einen Studientag zum Thema “Aufmachen – Wie wir heute Kirche von morgen werden”. Dieser findet am Donnerstag, 3. April 2014,  9:30 - 16:30 Uhr im Zentrum Ökumene, Praunheimer Landstr. 206, Frankfurt am Main statt.

Der Studientag wird geleitet von Dr. Claudia Währisch-Oblau, Leiterin der Abteilung Evangelisation der Vereinten Evangelischen Mission in Wuppertal und Dr. Helga Rau, Beauftragte für Entwicklung und Partnerschaft Afrika im Zentrum Ökumene der EKHN.

Kosten: 20,- Euro (inkl. Mittagessen und Getränke)

Die Veranstalter bitten um Anmeldung bis zum 25. März 2014:

Zentrum Ökumene der EKHN
Frau Annette Wiech
Praunheimer Landstr. 206
60488 Frankfurt am Main
Tel.: 069 976518-31
Fax: 069 976518-59
E-Mail: annette.wiech[at]zoe-ekhn.de

Weitere Details und ein Anmeldeformular findet man in einem Flyer (Download)

Lesung: “Christ-Sein in der arabischen Welt”

Dana2

Dana Raheb liest aus dem Buch “Christ-Sein in der arabischen Welt” (Foto: Privat)

Der Freundeskreis Bethlehem der Evangelischen Kirchengemeinde Ewersbach lädt ein zu einer Lesung aus dem Buch “Christ-Sein in der arabischen Welt” mit Dana Raheb aus Bethlehem am Samstag, 1. März 2014, von 15 bis 17 Uhr im Gemeindehaus der Evangelischen Kirchengemeinde in der Oranienstrasse in Ewersbach.

Die jüngste Tochter des palästinensischen Pfarrers und Autors Dr. Mitri Raheb wird ihre Erfahrungen aus ihrer Kinder- und Jugendzeit zu dieser Thematik als Reflexion zu Buchabschnitten vortragen und für Fragen und Diskussionen zur Verfügung stehen. Weiterlesen

Weltgebetstag 2014: Wasserströme in der Wüste

banner_wgt_2014_180x180In vier Wochen, am 7. März dieses Jahres finden die ökumenischen Gottesdienste anlässlich des Weltgebetstages statt. Die Liturgie kommt diesmal aus Ägypten. Das Land kommt seit dem „arabischen Frühling“ und dem Sturz des Präsidenten Husni Mubarak 2011 nicht mehr aus den Schlagzeilen der Medien. Als sich 15 ägyptische Frauen von sechs verschiedenen christlichen Kirchen im Mai 2011 trafen, um die Gottesdienstordnung zu schreiben, waren die Ereignisse rund um den Tahirir-Platz erst wenige Monate alt. Diese Ereignisse und das Schwerpunktthema Wasser bilden den Hintergrund der Arbeit im Hinblick auf den Weltgebetstag. Weiterlesen

Ökumenischer Gesprächsabend zum Thema “Partnerschaft mit Tansania”

IMG_1472

Bei der Grundsteinlegung eines geplanten Mädchen-Hostels in Kihanga. Von links: Jörg Stähler, Peresia Bagambilana und Marion Schmidt-Biber (die sich die Hände geben), und ganz rechts Rev. Emmanuel Iromba. (Foto: Privat)

Einen Einblick in die bestehende Partnerschaft der Evangelischen Dekanate Biedenkopf und Gladenbach mit zwei Evangelischen Dekanaten in Tansania gibt Pfarrer Jörg Stähler aus Dautphetal am Donnerstag, 20. Februar, um 19.30 Uhr im Gemeindehaus der Evangelischen Kirchengemeinde Oberscheld. Weiterlesen

Tote bei erneutem Ausbruch des Sinabung

(via VEM) Bei einem erneuten Ausbruch des Vulkans Sinabung in Nord-Sumatra sind mindestens 14 Menschen ums Leben gekommen. Einige werden noch vermisst. Vermutlich ist ein ganzes Dorf unter der Aschewolke begraben worden.

Der Sinabung gibt seit Monaten keine Ruhe. Im September 2013 ist der Vulkan schon einmal ausgebrochen. Fast 30.000 Menschen sind damals aus ihren Dörfern am Fuße des Berges geflohen. Über 6.000 von ihnen wurden seither von Freiwilligen und Mitarbeitenden der Christlich-Protestantischen Karo-Batakkirche (GBKP) betreut und versorgt.

Alle Hoffnung für eine baldige Rückkehr in die Heimatdörfer ist jetzt durch diesen Ausbruch vernichtet worden. Die Flüchtlinge bitten uns zu beten. Für ein Ende der Ausbrüche und für eine baldiges Ende ihres Daseins als Flüchtlinge. Die GBKP leistet seit mehr als vier Monaten großartiges in der Versorgung der Flüchtlinge. Sie erhalten Unterstützung durch das örtliche Militär und andere lokale Hilfsorganisationen.

Die Vereinte Evangelische Mission bittet um Spenden für die Nothilfearbeit der GBKP: Spendenkonto 90 90 90 8 bei der KD-Bank eG, BLZ 350 601 90, Stichwort: Vulkan Sinabung. Auch online sind Spenden möglich. Besuchen Sie dazu die Internetseite www.vemission.org/spenden.html.

Handy – Segen oder Fluch?

36d516fcf2

Der Weltladen Dillenburg beteiligt sich an der Handy-Sammelaktion des Difäm. (Plakat: Difäm)

“Immer neuere Handy-Modelle erobern den Markt, während ausgediente Mobiltelefone in der Schublade verschwinden. Doch die kleinen Geräte enthalten Rohstoffe aus Bürgerkriegsregionen, wo sie unter lebensbedrohlichen Bedingungen gefördert werden. Zudem werden sie in einigen Ländern Asiens unter zum Teil menschenunwürdigen Umständen hergestellt.

Allein in Deutschlands Schubladen liegen fast 83 Millionen ungenutzte Handys, die weiter verwendet oder deren Rohstoffe wieder verwertet werden können“, erklärt das Deutsche Institut für Ärztliche Mission (Difäm).

Mit einer Handy-Sammelaktion will das Difäm das Bewusstsein für die Missstände rund um die Rohstoffgewinnung und die Arbeitsbedingungen in den Entwicklungsländern schärfen.  Weiterlesen

Der neue Bildungsflyer ist erschienen

Oekumenischer GespraechskreisDer neue Bildungsflyer der Dekanate Dillenburg und Herborn ist gedruckt und wird gerade verteilt. Darin findet man auch wieder drei Ökumenische Gesprächsabende der Fachstelle Mission und Ökumene:

  • Am Donnerstag, 27. März um 19.30 Uhr im Ev. Gemeindehaus in Oberscheld geht es um das Thema “Partnerschaft mit Tansania”. Pfr. Jörg Stähler, seit 2012 Referent für Mission und Ökumene in den Dekanaten Biedenkopf und Gladenbach und Studienleiter bei der Vereinten Evangelischen Mission (VEM), erzählt von den Erfahrungen der beiden Dekanate mit der Partnerschaftsarbeit in Tansania.
  • Am Donnerstag, 22. Mai , um 19.30  im Ev. Gemeindehaus in Sechshelden geht es um “Die Glaubenskraft der Waldenser”. Pfarrerin Birgit Biesenbach, die waldensische Wurzeln hat, wird uns kurz in die Geschichte der ‘Waldenser’ einführen, dann aber vor allem der Frage nachgehen, was können wir von dieser Kirche, von der waldensischen Theologie und Arbeit lernen? Was macht es aus heute ein ‘Waldenser’ zu sein?
  • Am Donnerstag, 24. Juli, um 19.30 im Gemeindesaal unter der Kirche, Am Lindenberg in Langenaubach geht es um das Thema “Missionsarbeit in Indonesien”. Elisabeth Steinhard hat als Mitarbeiterin der Vereinten Evangelischen Mission (VEM) ein Mädcheninternat der Simalungun-Batak-Kirche“ (GKPS) in Nordsumatra aufgebaut und viele Jahre geleitet. Sie berichtet über ihre Erfahrungen in Indonesien.

Hier gibt es den Bildungsflyer zum Download

Ökumenischer Abend in Gladenbach

p1000886

Die Teilnehmer der EKHN bei der 10. Vollversammlung des Weltkirchenrats in Busan.
Oben in der Mitte steht Dekan Ulrich (Foto: Monika Bertram)

Am Freitag, 24. Januar 2014 um 19 Uhr lädt der Tansania-Arbeitskreis des Dekanats Gladenbach zusammen mit dem Weltladen Gladenbach zu einem ökumenischen Abend in das Evangelische Gemeindehaus Blankenstein in Gladenbach ein. Dekan Matthias Ullrich wird einen Vortrag halten über die 10. Vollversammlung des Weltkirchenrats in Busan, Südkorea unter dem Titel „Gott, weise uns den Weg zu Gerechtigkeit und Frieden“ mit Fotos, Videos, Liedern etc. Alle ökumenisch Interessierten sind herzlich willkommen!

Jugendkulturwoche 2014

Jugendkulturwoche 2014Vom 6. bis zum 8. Februar 2014 findet in Dillenburg die zweite „Jugendkulturwoche“ statt. In zahlreichen Workshops wird Jugendlichen ab 13 Jahren die Möglichkeit geboten, ihre Talente und ihre Kreativität auszuleben und sich mit interessanten Themen zu beschäftigen. In diesem Jahr gibt es unter anderem auch einen Filmabend des Jugendmigrationsdienstes und einen Workshop zum Thema „Fair play for fair life“. Weitere Informationen gibt es auf Facebook und auf der Website der Stadt Dillenburg.

Jahresrückblick 2013

UweSeibert

Der Inhaber der Fachstelle Mission und Ökumene, Dr. Uwe Seibert (Foto: BvW)

Das Jahr geht in knapp zwei Wochen zu Ende und es ist wieder die Zeit der Jahresrückblicke. So habe ich mir auch die Zeit genommen, für mein Aufgabengebiet einen Jahresrückblick zu schreiben, um nochmal an einige wichtige Ereignisse (aus meiner Sicht) im Bereich Mission und Ökumene zu erinnern – hier in unserer Region und darüber hinaus.

Wenn Sie auf die Links klicken, können Sie die dazugehörigen Artikel (zum Teil hier auf diesem Blog, zum Teil auch auf anderen Webseiten) noch einmal nachlesen. Viel Spaß dabei! Weiterlesen

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 110 Followern an